| 10.33 Uhr

Serbien gegen Albanien
Entscheidung über abgebrochenes Skandalspiels naht

Fotos: "Fliegende Flagge" sorgt für Eklat beim Spiel Serbien gegen Albanien
Fotos: "Fliegende Flagge" sorgt für Eklat beim Spiel Serbien gegen Albanien FOTO: dpa, ks mr
Lausanne. Der Internationale Sportgerichtshof CAS will seine Entscheidung zum abgebrochenen Spiel zwischen Serbien und Albanien vor dem nächsten EM-Qualifikationsspiel am 13. Juni verkünden.

Dies teilte der CAS nach der Anhörung der beiden Parteien in einer Stellungnahme am Samstag mit. Serbien war am Donnerstag angehört worden, die Albaner am Freitag.

Der serbische und albanische Fußball-Verband hatten Einspruch gegen die Wertung des abgebrochenen Skandalspiels eingelegt. Die Europäische Fußball-Union hatte die Partie nachträglich mit 3:0 für Serbien gewertet, gleichzeitig aber den Gastgebern diese drei Punkte wieder abgezogen. Beide Verbände wurden außerdem mit einer Geldstrafe von jeweils 100.000 Euro belegt. Die Serben wurden zudem zu zwei Heimspielen in der EM-Qualifikation ohne Zuschauer verurteilt.

Serbien erwartet am 13. Juni in der EM-Qualifikation den Tabellen-Zweiten Dänemark. Serbien (1 Punkt) ist Tabellen-Vorletzter in der Gruppe I mit einem Punkt. Albanien (7) belegt punktgleich mit den Dänen (7) Rang drei. Tabellenführer ist Portugal (9).

Kurz vor der Halbzeit der Partie gegen Albanien am 14. Oktober 2014 in Belgrad war es zu Prügeleien zwischen den Profis sowie zwischen Zuschauern und Spielern gekommen. Zuvor war eine an einer Drohne angehängten Fahne mit einer Abbildung Groß-Albaniens per Fernsteuerung ins Stadion geflogen worden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serbien gegen Albanien: Entscheidung über abgebrochenes Skandalspiels naht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.