| 11.43 Uhr

Partie gegen Belgien
Nationaltrainer del Bosque bedauert Testspiel-Absage

Spanien-Trainer Vicente del Bosque bedauert Testspiel-Absage in Belgien
Spaniens Nationaltrainer Vicente Del Bosque. FOTO: afp, cm/raf
Madrid. Spaniens Fußball-Nationaltrainer Vicente del Bosque hat die Absage des Länderspiels des Europameisters in Belgien bedauert. "Wir hätten gerne gespielt", sagte der Coach am Dienstag auf der Rückreise nach Madrid.

"Das Spiel wäre uns sehr gelegen gekommen, denn es hätte unser letzter Test in diesem Jahr sein sollen." Belgien hatte das für Dienstagabend geplante Spiel in Brüssel nach einer Anhebung der Terrorwarnstufe abgesagt.

"Die Sicherheitsbedenken müssen sehr groß gewesen sein", meinte der spanische Trainer. Er bestritt, dass seine Spieler Angst vor einem möglichen Terroranschlag gehabt hätten. "Wir haben keine Angst gehabt, absolut nicht", betonte Del Bosque. "Unsere Spieler haben (in Brüssel) normal trainiert wie vor jedem anderen Spiel." Einige spanische Spieler hatten allerdings vor der Partie erklärt, wegen der Terrorgefahr ein unangenehmes Gefühl gehabt zu haben.

Der Trainer äußerte allerdings auch Verständnis für die Entscheidung der Belgier: "Weil man die Sicherheit nicht garantieren konnte, hat man die Partie abgesagt." Del Bosque plädierte dafür, dass die Europameisterschaft im Sommer 2016 wie geplant in Frankreich ausgetragen werde. Daran dürften keine Zweifel herrschen, sagte der Coach.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spanien-Trainer Vicente del Bosque bedauert Testspiel-Absage in Belgien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.