| 10.42 Uhr

EM 2016
ZDF verbucht weitere gute Einschaltquoten

Die EM-Spiele mit den höchsten Einschaltquoten
Die EM-Spiele mit den höchsten Einschaltquoten
Die Übertragung der EM in Frankreich hat dem ZDF auch am zweiten Turniertag gute Quoten beschert. Den Bestwert erzielte das Zweite mit dem Spiel am Samstagabend zwischen England und Russland (1:1), das 12,35 Millionen Fußballfans verfolgten.

Dies bedeutete einen Marktanteil von 42,5 Prozent. Auch die Partien Wales gegen Slowakei (2:1/7,58 Mio/40,5 Prozent) und Albanien gegen die Schweiz (0:1/5,23/21,9) erzielten gute Reichweiten.

An den Spitzenwert des Eröffnungsspiels am Freitag zwischen Frankreich und Rumänien (2:1) reichten die drei Partien jedoch nicht ganz heran. Im Schnitt hatten 15,47 Millionen Fußballfans eingeschaltet, was einem Marktanteil von 50 Prozent entsprach. Die erste Partie der deutschen Nationalmannschaft am Sonntagabend (21 Uhr) in Lille gegen die Ukraine wird von der ARD übertragen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: ZDF verbucht weitere gute Einschaltquoten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.