| 23.09 Uhr

Europa League
Nizza unterliegt Krasnodar, Ibrahimovic rettet Manchester United

EL: OGC Nizza unterliegt FK Krasnodar, Sparta Prag blamiert Inter Mailand
Manchester United besiegte Zorya Luhansk mit Mühe 1:0. Zlatan Ibrahimovic (69.) traf gegen den Außenseiter aus der Ukraine. FOTO: rtr, sw
Köln . Schalkes Gruppengegner OGC Nizza verliert erneut, Prag düpiert Inter: Der Spitzenreiter der französischen Ligue 1 hat in der Europa League mit Stürmerstar Mario Balotelli und Ex-Bundesligaprofi Dante in der Startelf die zweite empfindliche Pleite in Folge kassiert.

Nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Schalke 04 verlor das Team von Trainer Lucien Favre auch beim russischen Klub FK Krasnodar 2:5 (1:2).

Der Spitzenreiter der französischen Ligue 1 bleibt auf europäischer Bühne in Gruppe I damit ohne Zähler, Krasnodar liegt noch vor den punktgleichen Schalkern auf Rang eins (beide 6).

Der RSC Anderlecht kam indes in Gruppe C beim AS St. Etienne trotz langer Führung nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Der belgische Vizemeister liegt in Gruppe C zwar noch an der Spitze, Mainz schloss jedoch nach Punkten auf (beide 4).

Englands Rekordmeister Manchester United gewann dank eines Treffers von Superstar Zlatan Ibrahimovic (69.) knapp mit 1:0 (0:0) gegen den ukrainischen Vertreter Sorja Lugansk. Der zwei Minuten zuvor eingewechselte Kapitän Wayne Rooney hatte das Tor durch einen schlecht getroffenen Schuss eher zufällig vorbereitet.

Der italienische Hauptstadtklub AS Rom besiegte Astra Giurgiu aus Rumänien klar mit 4:0 (2:0). Dabei bereitete Altstar Francesco Totti zwei Tage nach seinem 40. Geburtstag die Tore von Kevin Strootman (15.) und Mohamed Salah (55.) direkt vor, am Treffer von Federico Fazio (45.+2) war er mit einem Freistoß beteiligt. Der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger war nach seinem in der EM-Vorbereitung erlittenen Kreuzbandriss noch nicht wieder dabei.

Krasnodar ging durch Fjodor Smolow (22.) und Joozinho (33./65.) in Führung, Balotelli (43.) und Wylan Cyprien (71.) gelangen jeweils zwischenzeitliche Anschlusstreffer, bevor Ari (86./90.+3) für die Entscheidung sorgte. Für den in Ungnade gefallenen ehemaligen italienischen Nationalspieler Balotelli war es das fünfte Tor im vierten Spiel im Trikot des OGC.

Prag blamiert Inter

Der tschechische Vize-Meister Sparta Prag fügte dem ehemaligen Champions-League-Sieger Inter Mailand die nächste peinliche Niederlage zu. Die Italiener unterlagen mit 1:3 (0:2) und sind mit null Punkten Gruppenletzter. Der Ex-Frankfurter Vaclav Kadlec (7./25.) brachte die Tschechen in Führung, Rodrigo Palacio (71.) traf für die Mailänder. Mario Holek (76.) besorgte kurz danach den Endstand. Dem Tor war ein Platzverweis gegen Andrea Ranocchia (75.) vorausgegangen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EL: OGC Nizza unterliegt FK Krasnodar, Sparta Prag blamiert Inter Mailand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.