| 13.19 Uhr

Terroranschlag
Manchester United geht unter Schock ins Europacup-Finale

Betroffenheit beim Training von Manchester United
Betroffenheit beim Training von Manchester United FOTO: afp
Solna. Der Terroranschlag von Manchester schockierte die Fußball-Stars von United, das so wichtige Europa-League-Finale trat angesichts der fürchterlichen Ereignisse in den Hintergrund.

Aber United-Teammanager José Mourinho machte auch klar: "Wir haben einen Job zu erledigen und fliegen nach Schweden, um genau dies zu tun."

An eine normale Vorbereitung war vor dem Duell gegen Ajax Amsterdam heute (20.45 Uhr/Live-Ticker) in Solna allerdings kaum zu denken. Zu tief war schlichtweg die Trauer, auch die obligatorische Pressekonferenz vor dem Finale wurde abgesagt. "Wir sind zutiefst bestürzt", twitterte der englische Rekordmeister vor der Reise nach Solna, "unsere Gedanken und Gebete gehen an alle Betroffenen."

Mourinho äußerte sich am Dienstagn bei Twitter: "Wir sind alle sehr traurig über die Ereignisse der letzten Nacht. Die Opfer und ihre Familien sind in unseren Köpfen und Herzen." Klub-Idol Wayne Rooney teilte mit: "Verheerende Nachrichten. Ich bete für die Opfer und deren Angehörige." Die erste Ajax-Reaktion war: "Amsterdam schickt Liebe nach Manchester", und auch die Europäische Fußball-Union kondolierte: "Die Uefa ist geschockt."

Das Finale wird voraussichtlich planmäßig stattfinden. "Es gibt aktuell keine nachrichtendienstlichen Informationen, wonach das Endspiel Ziel einer terroristischen Attacke sein könnte", teilte die Uefa mit.

Somit werden vor allem die Red Devils um ihren streitbaren Teammanager Mourinho gefordert sein. Sie müssen gewinnen, um das trostlose Ende einer verkorksten Spielzeit zu verhindern. Im Falle des Titelgewinns hätte United ebenso wie Bayern München, Juventus Turin, der FC Chelsea und Ajax die drei wichtigen europäischen Pokale in der Vitrine stehen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Manchester United geht unter Schock ins Europa-League-Finale 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.