| 14.01 Uhr
Europa-League-Auslosung
Schwere Aufgabe für Borussia, Bayer im Glück
CL-Quali 12/13, Kiew - Gladbach: Einzelkritik
CL-Quali 12/13, Kiew - Gladbach: Einzelkritik FOTO: dpa, Sergey Dolzhenko
Düsseldorf. Borussia Mönchengladbach trifft in der Gruppenphase der Europa League auf Olympique Marseille, Fenerbahce Istanbul und AEL Limassol aus Zypern. Bayer Leverkusen bekommt es mit Metalist Charkow, Rosenborg Trondheim und Rapid Wien zu tun.

Der VfB Stuttgart spielt gegen den FC Kopenhagen, Steaua Bukarest und Molde FK.
Hannover 96 trifft auf Twente Enschede, UD Levante und Helsingborgs IF. Dies ergab am Freitag die Auslosung in Monte Carlo.

Live-Ticker aktualisieren

+++ 13.49 Uhr +++ Hier nochmal die deutschen Gruppen:

Gruppe C

Olympique Marseille

Fenerbahce Istanbul

Borussia Mönchengladbach

AEL Limassol

Gruppe E

VfB Stuttgart

FC Kopenhagen

Steaua Bukarest

Molde FK

Gruppe K

Bayer Leverkusen

Metalist Charkow

Rosenborg Trondheim

Rapid Wien

Gruppe L

Twente Enschede

Hannover 96

UD Levante

Helsingborgs IF

+++ 13.48 Uhr +++ Und Hannover bekommt es mit Helsingborg zu tun. Das war's!

+++ 13.47 Uhr +++ In Gruppe K kommt es zum deutsch-österreichischen Duell: Bayer Leverkusen gegen Rapid Wien.

+++ 13.46 Uhr +++ Der VfB Stuttgart erhält Molde FK als letzten Gruppengegner.

+++ 13.44 Uhr +++ Um ein echtes Hammerlos sind alle vier deutschen Teams herumgekommen.

+++ 13.43 Uhr +++ Es bleibt dabei: Die Gruppe ist unangenehm, aber machbar.

+++ 13.42 Uhr +++ Limassol ist Gladbachs dritter Gegner!

+++ 13.40 Uhr +++ Hier nochmal ein Überblick mit den deutschen Gruppen: Gruppe C: Olympique Marseille, Fenerbahce Istanbul, Borussia Mönchengladbac, Gruppe E: VfB Stuttgart, FC Kopenhagen, Steaua BukarestGruppe K: Bayer Leverkusen, Metalist Charkow, Rosenborg Trondheim, Gruppe L: FC Twente Enschede, Hannover 96, UD Levante

+++ 13.39 Uhr +++ Und Hannover bekommt Levante als zweiten Gruppengegner.

+++ 13.38 Uhr +++ Bayer Leverkusen bekommt es mit Rosenborg zu tun.

+++ 13.35 Uhr +++ Stuttgart bekommt nach Kopenhagen noch Steaua Bukarest zugelost.

+++ 13.34 Uhr +++ Das ist ein unangenehmes Los, aber es hätte auch schlimmer kommen können.

+++ 13.33 Uhr +++ Borussia kommt in die Gruppe C zu Olympique Marseille und Fenerbahce Istanbul!

+++ 13.33 Uhr +++ Genk kommt in die Gruppe G von Sporting Lissabon und dem FC Basel.

+++ 13.32 Uhr +++ Bern geht in Gruppe A mit Liverpool und Udinese.

+++ 13.31 Uhr +++ Jetzt kommt der Lostopf 3 mit Borussia...

+++ 13.30 Uhr +++ Bayer Leverkusen muss gegen Metalist Charkow ran, Hannover 96 kommt in Gruppe L zu Twente Enchede.

+++ 13.29 Uhr +++ Ruben Kasan wird in die Gruppe von Inter Mailand gelost.

+++ 13.27 Uhr +++ Der SSC Neapel geht in Gruppe F zu PSV Eindhoven und der VfB Stuttgfart bekommt den FC Kopenhagen als Gruppengegner.

+++ 13.27 Uhr +++ In Gruppe D zu Bordeau kommt der FC Brügge, Fenerbahce Istanbul in Gruppe C zu Marseille.

+++ 13.26 Uhr +++ Udinese geht in die Liverpool-Gruppe, Hapoel Te4al Aviv in Gruppe B zu Atletico Madrid.

+++ 13. 25 Uhr +++ Richtig interessant wird es aber erst jetzt, denn nun werden die Gegner zugelost.

+++ 13.23 Uhr +++ Der VfB Stuttgart geht in Gruppe G, Bayer Leverkusen in Gruppe K.

+++ 13.21 Uhr +++ Derzeit werden die Gruppenköpfe gezogen.

+++ 13. 20 Uhr +++ Girondins Bordeaux geht in Gruppe D.

+++ 13.19 Uhr +++ Olympique Marseill wird in Gruppe C gezogen.

+++ 13.18 Uhr +++ Als zweites Team aus dem Lostopf 1 wird der Titelverteidiger Atletico Madrid gezogen.

+++ 13.17 Uhr +++ Jetzt wird es ernst: Falcao zieht die erste Mannschaft aus dem Top: Liverpool.

+++ 13.16 Uhr +++ Nochmal zur Erinnerung: Es darf keine zwei Mannschaften aus einem Land in einer Vorrundengruppe geben.

+++ 13.15 Uhr +++ Im Publikum sitzt natürlich auch Borussia-Sportdirektor Max Eberl und wartet genauso ungeduldig wie wir auf den Beginn der Auslosung.

+++ 13.13 Uhr +++ Bevor wir loslegen, muss aber noch ein bisschen geredet werden. Giorgio Marchetti erklärt nochmal das Prozedere der Auslosung.

+++ 13.11 Uhr +++ Patrick Kluivert betritt die Bühne. Auch er darf sich als "Losfee" probieren.

+++ 13.10 Uhr +++ Infantino erklärt nochmal das Prozedere und wie die Mannschaften in den entsprechenden Lostöpfen gelandet sind. Der Uefa-Koeffizient ist dafür entscheidend.

+++ 13.09 Uhr +++ Und da kommt auch schon Gianni Infantino, der als Generalsekretär bei keiner Uefa-Auslosung fehlen darf.

+++ 13.07 Uhr +++ Den Job der "Losfee" erledigt heute Atletico-Stürmer Falcao.

+++ 13.04 Uhr +++ Der Titel im vergangenen Jahr ging im rein spanischen Finale gegen Atheltic Bilbao an Atletico Madrid.

+++ 13.03 Uhr +++ Und nun flimmern Bilder aus der vergangenen Euro-League-Saison über den Schirm.

+++ 13.01 Uhr +++ Ein bekanntes Gesicht führt durch die Auslosung: Kate Abdo, die sonst als Moderatorin bei Sky Sport News HD fungiert.

+++ 13 Uhr +++ Und es geht los in Monte Carlo. Zur Einstimmung werden einige Impressionen der Stadt gezeigt.

Bayer Leverkusen und der VfB Stuttgart befinden sich übrigens in Lostopf 1, Hannover 96 in Lostopf 2 und Borussia Mönchengladbach in Lostopf 3.

Auch wenn bei der Rückkehr der Rheinländer auf die europäische Bühne nach 16 Jahren der Wunsch nach Duellen mit den ganz Großen wie FC Barcelona, Real Madrid, Juventus Turin oder Manchester United unerfüllt blieb, hofft man im Borussen-Lager doch weiter auf große Namen.

"Inter Mailand als Gruppengegner - das wäre doch ein Hammer", sagte Stürmer Mike Hanke zur Gruppen-Auslosung im "kleinen Europacup" am Freitag in Monte Carlo. Auch ein Wiedersehen mit dem englischen Ex-Rekordmeister und alten Widersacher FC Liverpool (Europapokal-Finale 1977 und -Halbfinale 1978) liegt im Bereich des Möglichen.

 

 

Quelle: seeg/can/areh
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar