1. Bundesliga 16/17
| 07.02 Uhr

"Er ist ein Stier"
Drei Tore gegen Alkmaar: Augsburg feiert Bobadilla

Augsburg - Alkmaar
Augsburg - Alkmaar FOTO: ap
Augsburg. Nach seinem dritten Tor wurde Raul Bobadilla (28) eine besondere Art der Wertschätzung zuteil. Erst fielen seine Mitspieler über ihn her, dann verpassten sie ihm ein paar mehr oder weniger zärtliche Ohrfeigen. Das Kraftpaket aus Südamerika sollte derartige "Streicheleinheiten" freilich locker abkönnen.

"Er ist ein Stier", sagte Verteidiger Philipp Max beinahe ehrfürchtig. Woher das kommt? "Ich habe noch nie einen Spieler gesehen, der so große Steaks isst."

"Stier", "Bulle" - nach dem erstaunlichen 4:1 des FC Augsburg gegen AZ Alkmaar im vierten Spiel der Europa League lag es nahe, Bobadilla mit Kraftpaketen aus dem Tierreich zu vergleichen: Der gebürtige Argentinier war nicht zu bändigen, er war Anspielstation, Ballabsicherer, Ballverteiler - und in der 24., 33. und 75. Minute auch Torschütze. Nach dem Spiel hielt er sich dafür vornehm zurück: "Ich kann die drei Tore nicht alleine schießen. Das macht die ganze Mannschaft." Allerdings: Ohne den unwiderstehlichen Bobadilla hätte die ganze Mannschaft nach dem Spiel wohl kaum so erleichtert eine kleine Ehrenrunde auf dem Rasen gedreht.

"Es war", sagte der starke Torhüter Marwin Hitz, "ein sehr schöner Abend. Man merkt, dass man es noch kann." Ein bisschen Glück war auch dabei: In der 10. Minute traf der Tabellenelfte der niederländischen Eredivisie nur den Pfosten, in der zweiten Halbzeit beim Stand von 2:1 zweimal die Latte. Morgen geht es schon wieder in der Bundesliga um Punkte - dann erwartet Augsburg den SV Werder Bremen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Drei Tore gegen AZ Alkmaar: FC Augsburg feiert Raul Bobadilla


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.