2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
Rückkehr nach Brasilien

Roger verlässt FC Ingolstadt im Sommer

"Libero" Roger wird Fußball-Bundesligist FC Ingolstadt im Sommer verlassen und zurück in seine brasilianische Heimat wechseln. "Die Entscheidung fiel mir schwer, aber es wird Zeit, nach acht Jahren in Deutschland nach Hause zu gehen", sagte der Defensivspieler dem Donaukurier. Der 31-Jährige war nach Stationen bei Arminia Bielefeld und Energie Cottbus 2012 zum FCI gewechselt, sein Vertrag dort endet im Juni. Die Schanzer bestätigten den Abschied am Mittwochnachmittag. Roger sprach von einer Entscheidung "allen voran für die Familie". Offenbar zieht es ihn zum Traditionsklub Atlético Mineiro. Zuvor will er noch einmal alles geben, um mit Ingolstadt die Klasse zu halten, wie er versicherte.Für den Tabellen-Vorletzten ist der Abschied von Roger ein schwerer Verlust. Im neuen 3-4-3-System von Trainer Maik Walpurgis ist der Brasilianer als "freier Mann" eine wichtige Stütze in der Abwehr. mehr

Bayer Leverkusen

Ingolstadt vor allem bei Standards gefährlich

Das ist neu Nachdem der FC Ingolstadt aufstieg und überraschend die Klasse hielt, blieb der Kader weitgehend zusammen. Keeper Ramazan Özcan und Rechtsverteidiger Danny da Costa kaufte Leverkusen ein, Robert Bauer verteidigt jetzt bei den kriselnden Bremern und Benjamin Hübner steht mit Hoffenheim oben. mehr

Bundesliga

Büskens und Herzog als Ingolstadt-Trainer gehandelt

Bei der anhaltenden Trainersuche des Bundesligisten FC Ingolstadt werden nun Mike Büskens und der Österreicher Andreas Herzog als Favoriten gehandelt. Büskens, vor wenigen Tagen erst bei Rapid Wien entlassen, wird von verschiedenen Medien genannt. mehr