1. Bundesliga 16/17
| 19.37 Uhr

Schweizer Juwel wohl zu Schalke
Embolo gibt Mourinho einen Korb

Embolo nimmt Pogba "Huckepack"
Embolo nimmt Pogba "Huckepack" FOTO: dpa, ss
Montpellier. Breel Embolo setzt bei der EM seinen rasanten Aufstieg fort. Das Tauziehen um das Schweizer Megatalent scheint Schalke 04 gewonnen zu haben.

Wenn Jose Mourinho einen Spieler will, dann bekommt er ihn in der Regel auch. Bei Breel Embolo wird sich der charismatische Portugiese aber wohl einen Korb holen. Statt zu Manchester United wechselt der 19 Jahre alte Schweizer Nationalspieler sehr wahrscheinlich zu Schalke 04. Laut Medienberichten für mindestens 20 Millionen und fünf Jahre - ein echter Transfercoup für Schalke!

Schnell, dribbelstark, robust

Embolo ist eines der größten Offensivtalente in Europa. Das beweist er auch bei der EM, bei der er mit den Eidgenossen am Samstag in St. Etienne gegen Polen (15.00 Uhr/Live-Ticker) um den Einzug ins Viertelfinale kämpft. Bei allen drei Vorrundenspielen lief der gebürtige Kameruner auf, beim 0:0 gegen Gastgeber Frankreich sogar von Beginn an. Schnell, dribbelstark, robust - sogar der französische Superstar Paul Pogba war beeindruckt. "Er hat mich auf dem Feld gelobt", verriet der Profi des FC Basel.

In der Branche war längst bekannt, über welche Qualitäten der junge Schweizer verfügt. Mourinho soll mit einem besseren Angebot abgeblitzt sein, weil sich Embolo, an dem auch der VfL Wolfsburg und RB Leipzig sehr interessiert waren, längst für Schalke entschieden haben soll. "England ist zwar die Liga meiner Bubenträume", sagte Embolo erst vor ein paar Tagen, "aber was soll ich dann mit 24 oder 25 anstreben, wenn ich jetzt schon nach England gehe?"

Dieser Satz sagt viel über den Überflieger aus. Embolo, der in Manchester deutlich mehr Geld hätte verdienen können, steigt der Erfolg nicht zu Kopf. Das ist angesichts seines rasanten Aufstiegs fast ein Wunder. Mit 17 Jahren Liga-Debüt mit Basel, mit 18 Premiere in der "Nati", mit 19 schon auf der großen EM-Bühne. "Ich habe mir immer viel zugetraut", sagte er der Aargauer Zeitung: "Aber das alles in diesem Tempo? Nein, definitiv nicht."

"Der Junge ist der Wahnsinn"

Embolo, der im Kinderzimmer Poster von Ronaldinho und Samuel Eto'o hängen hatte, kommt nach 60 Ligaspiele auf 21 Treffer und 14 Torvorlagen. Nicht einmal Xherdan Shaqiri war in dem Alter so dominant in der Schweizer Super League gewesen. "Der Junge ist der Wahnsinn", meint sein früherer Baseler Sturmkollege Marco Streller: "Sein sonniges Gemüt kombiniert mit dem kühlen Kopf vor dem Tor ist unbeschreiblich."

Auch die Schweizer Fans haben Embolo ins Herz geschlossen, sie ehren ihn bei der EURO sogar mit einem eigenen Song. Zur Melodie von "The Lion Sleeps Tonight" singen die Anhänger: "Idä Nati, dä Schwiizer Nati, do isch dä Breel dähei, oh embolo, oh embolo, oh embolo ...".

In die Schweiz war Embolo im Alter von sechs Jahren gekommen. Er ist taktisch diszipliniert und gilt als absoluter Musterprofi. Schalkes neuer Trainer Markus Weinzierl freut sich schon: "Ein Spieler mit sehr viel Potenzial." José Mourinho wird das bestätigen können.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Breel Embolo gibt Jose Mourinho einen Korb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.