1. Bundesliga 17/18
| 13.37 Uhr

Transfergerücht
Schalke an Juve-Profi Pjaca dran

FC Schalke 04 an Marko Pjaca von Juventus Turin dran
Marko Pjaca bejubelt ein Tor für Juventus. FOTO: rtr, sw
Benidorm. Bundesligist Schalke 04 ist im spanischen Benidorm noch ohne Nationalspieler Leon Goretzka in die Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet. Derweil bahnt sich offenbar ein Winter-Transfer an.

Der von Rekordmeister Bayern München umworbene Goretzka absolvierte am Dienstag nach einer knöchernen Stressreaktion im Unterschenkel noch ein individuelles Programm. Er soll jedoch in den kommenden Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Nabil Bentaleb nahm dagegen nach seiner Schambeinentzündung wieder normal am Training teil.

Nach Informationen der "Bild" soll der kroatische Nationalspieler Marko Pjaca vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin kurz vor einem Wechsel zu Schalke stehen. Der Offensivallrounder hatte zuletzt mit einer Kreuzbandverletzung zu kämpfen und kam in der laufenden Spielzeit daher nur auf vier Reserve-Einsätze.

Neben den vier Jugendspielern Patryk Dragon (U23), Jannis Kübler, Lennart Czyborra und Florian Krüger (alle U19) ist auch Pablo Insua mit ins Trainingslager gereist. Der Spanier stieg nach seiner Herzbeutelentzündung ins lockere Lauftraining ein. Zu einer Rückkehr ins Mannschaftstraining wird es bei dem Verteidiger in den kommenden Wochen aber noch nicht kommen.

Schalke trainiert bis zum 7. Januar in Benidorm und absolviert am letzten Tag ein Testspiel gegen den belgischen Erstligisten KRC Genk. Aktuell ist S04 Tabellenzweiter der Bundesliga hinter Spitzenreiter Bayern und vor Erzrivale Borussia Dortmund. Am 13. Januar startet Schalke bei Vizemeister RB Leipzig (18.30 Uhr/Live-Ticker) in die Rückrunde.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04 an Marko Pjaca von Juventus Turin dran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.