1. Bundesliga 16/17
| 10.04 Uhr

Keine Police
Schalke anders als BVB nicht gegen Misserfolg versichert

Bundesliga: Das Restprogramm der Europacup-Kandidaten
Bundesliga: Das Restprogramm der Europacup-Kandidaten FOTO: dpa, bjw
Gelsenkirchen. Im Gegensatz zum Erzrivalen Borussia Dortmund hat sich Fußball-Bundesligist Schalke 04 nicht gegen das Verpassen eines europäischen Wettbewerbs versichert.

Man habe sich "niemals gegen Erfolge oder Misserfolge versichert", sagte Finanzvorstand Peter Peters der Sport Bild (Mittwochausgabe). Man habe zwar Angebote über entsprechende Versicherungen erhalten, doch "wir haben die Herren immer freundlich empfangen und wieder hinaus begleitet."

Nach Peters Ansicht stehen die Prämien, die man an die Versicherungsvertreter hätte zahlen müssen "in keiner Relation zu den abgesicherten Gewinnen oder Verlusten." Am vergangenen Donnerstag hatte die US-Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, dass sich der BVB seit 2012 unter anderem gegen die Folgen eines sportlichen Misserfolgs versichert haben soll.

Der Verein äußerte sich nicht zu dem Bericht, der 261-seitige Wertpapierprospekt 2014 enthält aber auf Seite 89 folgenden Passus: "Die Gesellschaft hat verschiedene Arten von Versicherungen abgeschlossen, z.B. (...) eine Einnahmenausfall-Versicherung für die Uefa Champions League (...)". Die Police wurde vor Saisonbeginn zum dritten Mal erneuert.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04 anders als Borussia Dortmund nicht gegen Misserfolg versichert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.