1. Bundesliga 16/17
| 12.01 Uhr

Vertrag bis 2019
Schalke angelt sich Nürnberger Schöpf

FC Schalke 04 angelt sich Alessandro Schöpf vom 1. FC Nürnberg
Alessandro Schöpf reist am Freitag ins Trainingslager der Schalker. FOTO: dpa, dka tba
Orlando. Bundesligist FC Schalke 04 hat erneut auf dem Winter-Transfermarkt zugeschlagen. Nachdem die Königsblauen bereits Mittelfeldspieler Younes Belhanda von Dynamo Kiew ausgeliehen haben, sicherten sie sich nun die Dienste des Nürnbergers Alessandro Schöpf.

Schöpf reist am Freitag ins Trainingslager nach Orlando, wo er auch den Medizincheck absolvieren wird, teilte der Verein mit. Sollte dabei alles in Ordnung sein, erhält der Österreicher einen Vertrag bis 30. Juni 2019.

"Wir freuen uns, dass der Transfer geklappt hat. Alessandro ist ein vielseitiger Mittelfeldspieler mit großem Potenzial, dessen Entwicklung mit seinen 21 Jahren noch längst nicht abgeschlossen ist. Er passt damit perfekt zu unserer Philosophie", erklärte Schalkes Manager Horst Heldt.

Nachdem Nürnberg eine Ablöse von angeblich fünf Millionen als zu niedrig abgelehnt hatte, hatte "Cluub"-Sportvorstand Andreas Bornemann am Montag nach dem Trainingsauftakt der Franken eine baldige Abwicklung des Transfers angekündigt. "Schalke bewegt sich bei der Ablöse auf uns zu, ich gehe davon aus, dass in den nächsten Tagen Klarheit herrscht", sagte er.

Schöpf war im Sommer 2014 aus der Jugendabteilung des FC Bayern nach Nürnberg gekommen. In der bisherigen Saison erzielte er in 19 Liga-Spielen sechs Tore.

Vor Schöpf hatte Schalke bereits den marokkanischen Nationalspieler Younes Belhanda (25) vom ukrainischen Rekordmeister Dynamo Kiew bis zum Saisonende auf Leihbasis verpflichtet.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04 angelt sich Alessandro Schöpf vom 1. FC Nürnberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.