1. Bundesliga 16/17
| 19.07 Uhr

Absage an Arsenal
Weltmeister Höwedes bleibt bei Schalke

Fotos: Benedikt Höwedes – Schalker, Allrounder, Weltmeister
Fotos: Benedikt Höwedes – Schalker, Allrounder, Weltmeister FOTO: afp, vel
Weltmeister Benedikt Höwedes bleibt dem Bundesligisten Schalke 04 erhalten. Das bestätigte Sportvorstand Horst Heldt am Montag bei der Vorstellung des neuen Trainers Andre Breitenreiter.

Wenig später bekannte sich auch Kapitän Höwedes (27) via Facebook zu den Königsblauen. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, der Verteidiger könne von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch machen.

"Als Kapitän der Mannschaft werde ich meinen Beitrag leisten, dass wir mit einem ambitionierten Trainer, mit dem ich mich in den letzten Tagen intensiv und extrem gut ausgetauscht habe, und jungen, hungrigen Spielern eine neue Ära des FC Schalke 04 prägen", schrieb Höwedes am Montagabend: "Ich bin dankbar für einen Verein zu spielen, dessen Herz aus Fleisch und Blut ist. Ich werde alles geben, dass wir an die gemeinsamen Erfolge anknüpfen. Es wird Zeit, dass wir Taten sprechen lassen."

Zuvor hatte Heldt bestätigt, dass es "zwei Angebote" für den Weltmeister gegeben habe. "Wir sind glücklich, dass er sich entschieden hat, weiter für Schalke zu spielen", sagte der 45-Jährige: "Er ist unser Kapitän, wir brauchen ihn." Unter anderem hatte der FC Arsenal um die Weltmeister Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski Interesse an Höwedes bekundet. Höwedes konnte bis einschließlich Montag für die festgeschriebene Ablösesumme von angeblich 17 Millionen Euro wechseln.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04: Benedikt Höwedes bleibt definitiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.