1. Bundesliga 17/18
| 18.15 Uhr

"Feigling"-Vorwurf
Konopljankas Berater entschuldigt sich bei Schalke 04

FC Schalke 04: Berater von Jewgen Konopljanka entschuldigt sich
Jewgen Konopljanka. FOTO: dpa, bt nic fpt
Gelsenkirchen. Nach der harschen Kritik von Jewgen Konopljanka an Schalkes Ex-Trainer Markus Weinzierl hat der Berater des ukrainischen Fußball-Nationalspielers beim Klub um Entschuldigung für das Verhalten des Profis gebeten.

"Sein Berater hat mich angerufen und sich in seinem Namen entschuldigt: Die emotionalen Aussagen täten ihm leid. Wir werden das trotzdem nicht durchgehen lassen und ein klares Zeichen setzen, denn so etwas geht nicht", sagte Schalke-Manager Christian Heidel der "Sport Bild" (Mittwoch).

Weinzierl, inzwischen selbst auf Schalke entlassen, hatte dem Ukrainer mitgeteilt, dass er nicht mehr mit ihm plane. Daraufhin kritisierte ihn der 27-Jährige in einem Interview in seiner Heimat in ungewohnter Schärfe. "Er ist ein Feigling! Und ich sage es ganz ehrlich: Er bleibt nicht länger Trainer dieser Mannschaft. Ansonsten steigt Schalke in die 2. Liga ab", sagte Konopljanka. Heidel hatte daraufhin eine hohe Geldstrafe für den Profi angekündigt.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04: Berater von Jewgen Konopljanka entschuldigt sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.