1. Bundesliga 16/17
| 19.14 Uhr

Schalke-Manager Heldt bestätigt
Liverpool bot zweistelligen Millionen-Betrag für Sane

Portrait: Leroy Sane – das Schalke-Juwel
Portrait: Leroy Sane – das Schalke-Juwel FOTO: ap, EM
Gelsenkirchen. Der FC Liverpool hat Jungstar Leroy Sane vom Bundesligisten Schalke 04 auf seinem Einkaufszettel und bereits im Sommer ein zweistelliges Millionen-Angebot gemacht.

"Es gab schon den einen oder anderen namhaften Verein, der sich gemeldet hat", bestätigte Schalke-Sportvorstand Horst Heldt am Mitwoch, "Liverpool war bereit, Geld zu zahlen." Laut "Bild" boten die Reds 15 Millionen Euro für den 19-Jährigen, der in den letzten drei Bundesligaspielen drei Tore erzielte.

Schalke verlängerte im Juli den Vertrag mit dem Offensivtalent vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2019. "Die Angebote haben uns und den Spieler überhaupt nicht interessiert", sagte Heldt: "Ich bin in dieser Personalie ganz unaufgeregt." Schon zuvor hatte der Sohn des ehemaligen Bundesliga-Profis Souleyman Sane das Interesse ausländischer Klubs geweckt. "Vor zwei Jahren hat Ajax Amsterdam ein Angebot abgegeben", berichtete Heldt.

Sane war 2011 von Bayer Leverkusen zu den Königsblauen gewechselt, für die er bereits von 2005 bis 2008 gespielt hatte. Seine ersten Schritte im Fußball machte er von 2001 bis 2005 bei der SG Wattenscheid 09, bei der auch sein Vater einst spielte. Mit der Schalker U19 wurde er in der vergangenen Saison deutscher Meister.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04: Heldt bestätigt Interesse des FC Liverpool an Sane


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.