1. Bundesliga 16/17
| 15.37 Uhr

Verwirrung um Schalker Weltmeister
Draxler-Berater dementiert Einigung mit Juventus Turin

Fotos: Julian Draxler – Jung-Star, Schalker, Weltmeister
Fotos: Julian Draxler – Jung-Star, Schalker, Weltmeister FOTO: dpa, pst nic
Gelsenkirchen. Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler ist sich italienischen Medienberichten zufolge mit Juventus Turin über einen Wechsel einig.

Der Mittelfeldspieler vom FC Schalke 04 und der Champions-League-Finalist hätten sich auf einen Fünf-Jahres-Vertrag verständigt, berichteten der TV-Sender Sky Italia und andere Medien am Samstag übereinstimmend. Juve-Sportdirektor Beppe Marotta soll demnach Anfang kommender Woche nach Deutschland fliegen, um mit dem Bundesligisten über die Ablösesumme zu verhandeln.

Draxlers Berater Roger Wittmann betonte am Samstag allerdings: "Es gibt keine Einigung. Wenn der Julian sich das vorstellen könnte, dann müssten sich noch alle Parteien einig werden", sagte Wittmann der Deutschen Presse-Agentur.

Schalke-Manager Horst Heldt hatte vergangene Woche bestätigt, dass Juve mit dem 21 Jahre alten Offensivspieler verhandle, aber noch kein konkretes Angebot des italienischen Meisters vorliege. Draxler wäre nach Sami Khedira bereits der zweite deutsche Weltmeister bei dem Serie-A-Klub.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04: Julian Draxler und Juventus Turin sind sich einig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.