1. Bundesliga 16/17
| 11.23 Uhr

Im ersten Halbjahr 2016
Schalke 04 macht Minus von 5,9 Millionen Euro

Fotos: Benedikt Höwedes – Schalker, Allrounder, Weltmeister
Fotos: Benedikt Höwedes – Schalker, Allrounder, Weltmeister FOTO: afp, vel
Gelsenkirchen. Der Fußballkonzern FC Schalke 04 weist im ersten Halbjahr 2016 ein Minus von 5,9 Millionen Euro aus. Dieser Fehlbetrag ist nach Angaben des Bundesligisten vor allem auf die unterschiedliche Verteilung der Erlöse in Hin- und Rückrunde zurückzuführen.

Zwischen dem 1. Januar und dem 30. Juni 2016 gab es einen Umsatz von 102,3 Millionen Euro. Dabei konnten die Sponsoringerlöse auf 35,9 Millionen Euro (Vorjahr: 32,6) sowie die Erlöse bei den medialen Verwertungsrechten auf 32,6 Millionen Euro (Vorjahr: 28,0) gesteigert werden.

Der um das außerordentliche Ergebnis bereinigte Gewinn vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) stieg im Berichtszeitraum auf 13,9 Millionen Euro (Vorjahr: 12,7). Für das Gesamtjahr 2016 rechnet der Verein mit Umsätzen auf Vorjahresniveau sowie mit einem Jahresüberschuss im unteren zweistelligen Millionenbereich.

(jado/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04 macht ein Minus von 5,9 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.