1. Bundesliga 16/17
| 09.55 Uhr

Sehenswertes Video
Neustädter begegnet Hass-Kommentaren mit Humor

FC Schalke 04: Roman Neustädter liest Hass-Kommentare vor
Roman Neustädter FOTO: dpa, gki hak pkw_A nic
Düsseldorf. Nein, wirklich erklären kann sich Roman Neustädter die Antipathien nicht. Die Pfiffe der eigenen Fans, wenn es mal nicht läuft. Denn dann wird der 28-Jährige gerne einmal als Sündenbock herausgepickt. Wird wüst beschimpft, aber auch angefeindet. Oft geht das auch unter die Gürtellinie. Von Andreas Reiners

Neustädter kann es nicht ändern. Vielleicht ist es seine Spielweise, die manchmal behäbig wirkt, zu unspektakulär ist. Oder aber ganz profane Dinge wie seine Frisur (sic!). Zuletzt hatte er sich auf seinem Instagram-Profil gegen erneute Beleidigungen gewehrt.

"Ich habe diesen ganzen negativen Scheiß satt. Es ist das Jahr 2016. Falls du ein Rassist oder homophob bist, verschwinde von meinem Instagram-Account!", schrieb Neustädter.

Ihm selbst reicht im Grunde das Vertrauen des Vereins und der Verantwortlichen. Das bekommt er, auch wenn sein im Sommer auslaufender Vertrag noch nicht verlängert wurde. Zuletzt wurde er von Trainer André Breitenreiter über den grünen Klee gelobt.

"Roman war in den vergangenen fünf Jahren kein einziges Mal verletzt und hatte in dieser Zeit mit die meisten Einsätze", sagte Breitenreiter im "Kicker". "Sein Wort hat innerhalb der Mannschaft ein enormes Gewicht, auch deshalb, weil er sehr gut selbst reflektiert und den Blick über den Tellerrand hat. Er genießt bei mir allergrößte Wertschätzung – als Spieler und als Mensch", so der Coach.

Auch wenn Neustädter von Düsseldorf nach Gelsenkirchen gezogen ist, um näher am Verein zu sein und den Klub und die Anhänger noch besser zu verstehen – die ganz große Liebe wird es zwischen den Fans und Neustädter wohl nicht mehr.

Dafür bewies Neustädter nun aber eine Menge Humor. In einem zweiminütigen Video liest er Hass-Kommentare vor, die gegen ihn gerichtet sind. Eine schöne Aktion, die zeigt, wie man mit solchen Botschaften umgehen sollte.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04: Roman Neustädter liest Hass-Kommentare vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.