1. Bundesliga 16/17
| 16.51 Uhr

"Dreckige Siege gehören dazu"
Schalke sucht sein Selbstvertrauen

Schalke - Nikosia
Schalke - Nikosia FOTO: dpa, gki
Schalke 04 hat sich vorzeitig für die K.o.-Runde qualifiziert. Mut für die nächsten Aufgaben machte das 1:0 (0:0) gegen APOEL Nikosia aber nicht.

Als die Sieglos-Serie endlich gestoppt war, wollten die Krisen-Kicker von Schalke 04 den ersten Erfolg seit fast sechs Wochen am besten sofort vergessen. "Das Spiel haken wir schnell ab", sagte Torschütze Eric Maxim Choupo-Moting nach dem weitgehend unansehnlichen 1:0 (0:0) gegen APOEL Nikosia: "Dreckige Siege gehören dazu."

Nach sieben Pflichtspielen ohne Erfolg hatten die Königsblauen zwar endlich wieder einen Dreier verbucht und zudem schon vor dem letzten Gruppenspieltag die K.o.-Runde in der Europa League erreicht. Mut für das richtungweisende Bundesligaduell am Sonntag (17.30 Uhr/Live-Ticker) bei Bayer Leverkusen machte das Zitterspiel gegen den allenfalls drittklassigen Gegner aber nicht.

"Wir hätten mehr Selbstvertrauen mitgenommen, wenn wir mehr Tore geschossen hätten", meinte Trainer Andre Breitenreiter und gab zu, dass die Misserfolgsserie die junge Mannschaft stark verunsichert hatte: "Man hat schon gespürt, dass wir lange nicht gewonnen hatten.
Das geht an keinem spurlos vorbei."

In der ersten Halbzeit verschluderten die Schalker mehr als ein halbes Dutzend hochkarätiger Chancen. Vor allem Torjäger Klaas-Jan Huntelaar scheiterte immer wieder, auf sein 50. Europapokaltor muss der Niederländer mindestens noch bis zum 10. Dezember warten, wenn es bei Asteras Tripolis um den Gruppensieg und eine gute Ausgangsposition in der Zwischenrunde im Februar geht.

Breitenreiter sprach sich selbst und seinem Team nach der erschreckend schwachen zweiten Hälfte mit dem späten Tor von Choupo-Moting (86.) und dem verschossenen Handelfmeter von Dennis Aogo (89.) Mut zu. "So viel Pech werden wir in den nächsten Spielen nicht haben", mutmaßte er: "Wir brauchen Erfolgserlebnisse."

Am besten schon am Sonntag, denn nach dem Absturz vom dritten auf den siebten Tabellenplatz geht es in Leverkusen darum, im Rennen um die internationalen Plätze nicht noch weiter zurückzufallen. "Wir werden da nicht so viele Chancen bekommen", meinte Abwehrspieler Roman Neustädter, "aber die müssen wir nutzen."

In der Bundesliga hat Schalke in 13 Spielen bislang nur 17 Tore erzielt - genauso viele wie der VfB Stuttgart und der FC Augsburg, die tief im Abstiegskampf stecken. Breitenreiter will seinen abschlussschwachen Offensivspielern "immer weiter Torerlebnisse im Training verschaffen". Choupo-Moting, der erstmals seit dem 3:0 bei Werder Bremen am 15. August wieder traf, hält die Chancenschluderei für "Kopfsache, irgendwann platzt der Knoten".

Es sollte möglichst schnell geschehen, denn die lange Negativserie seit dem 2:1 gegen Hertha BSC am 17. Oktober hat nicht nur bei den Spielern Spuren hinterlassen. Die 43.117 Zuschauer am Donnerstagabend waren von Minute zu Minute unruhiger geworden, das Murren wurde lauter, die Pfiffe waren in der zweiten Hälfte nicht mehr zu überhören. "Sieben Spiele ohne Sieg sind natürlich viel für Schalke", gab Choupo-Moting zu, "manchmal werden solche Statistiken ins Extreme gezogen." Als die Schalker beim besten Saisonstart seit 44 Jahren ihren Vereinsrekord mit sechs Erfolgen in Serie einstellten, hatte das Zahlenwerk niemanden gestört.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04 sucht sein Selbstvertrauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.