1. Bundesliga 16/17
| 16.35 Uhr

Vertrag bis 2020
Schalke zahlt acht Millionen Euro für Stambouli

FC Schalke 04 zahlt acht Millionen Euro für Benjamin Stambouli
Benjamin Stambouli wurde mit Paris zweimal französischer Meister. FOTO: afp
Gelsenkirchen. Bundesligist Schalke 04 hat am Freitag den Transfer des französischen Mittelfeldspielers Benjamin Stambouli (26) vom französischen Meister Paris St. Germain bestätigt. Der frühere französische U21-Nationalspieler erhält bei den Königsblauen einen Vertrag bis 2020.

Stambouli, der rund acht Millionen Euro Ablöse kosten soll, hatte bereits am Donnerstag den Medizincheck auf Schalke absolviert.

"Wir haben eine sehr junge Mannschaft, der weitere Erfahrung gut tut. Diese bringt Benjamin Stambouli mit, der bereits Kapitän in Montpellier war, in der englischen Premier League gespielt hat und als französischer Meister zu uns kommt", sagte Schalke-Sportvorstand Christian Heidel.

Zuvor hatten die Königsblauen am Donnerstag auf Leihbasis den defensiven Mittelfeldspielers Nabil Bentaleb (21) verpflichtet. Der algerische Nationalspieler kommt für ein Jahr vom englischen Premier-League-Klub Tottenham Hotspur. Am Samstag tritt Schalke zum Bundesliga-Auftakt bei Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Live-Ticker) an.

Damit scheinen die Transferaktivitäten der Schalker vor Ende der Sommertransferfrist am 31. August aber noch nicht abgeschlossen. Sportvorstand Christian Heidel buhlt offenbar auch um den olympischen Silbermedaillengewinner Serge Gnabry vom FC Arsenal. Dort hatte der Offensivspieler unter Teammanager Arsene Wenger kaum Spielpraxis in der vergangenen Saison erhalten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04 zahlt acht Millionen Euro für Benjamin Stambouli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.