1. Bundesliga 16/17
| 14.15 Uhr

Schalke-Spieler vor dem Absprung?
Juve und Draxler sind sich angeblich einig

Fotos: Julian Draxler – Jung-Star, Schalker, Weltmeister
Fotos: Julian Draxler – Jung-Star, Schalker, Weltmeister FOTO: dpa, pst nic
Gelsenkirchen. Seit Wochen baggert Juventus Turin an Julian Draxler vom FC Schalke 04. Zuletzt bekam der italienische Rekordmeister das Okay der Schalker, mit dem 21-Jährigen zu verhandeln. Dabei sind sich der Weltmeister und die "alte Dame" nun angeblich einig geworden.

Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, sei Juve-Sportdirektor Fabio Paratici nach nur 24 Stunden mit für Juventus positiven Nachrichten aus Deutschland nach Italien zurückgekehrt. Demnach habe man sich mit Draxler und seinem Berater grundsätzlich geeinigt. Im Raum steht ein Netto-Gehalt von 2,7 Millionen Euro im Jahr plus Prämien. Draxler soll einen Fünf-Jahres-Vertrag beim italienischen Double-Sieger bekommen.

Nun müssen sich jedoch die Vereine auf einen Transfer einigen, die Verhandlungen darüber dürften deutlich langwieriger werden. Giuseppe Marotta, Generaldirektor von Juventus, soll deshalb nach Informationen der "Gazzetta" höchstpersönlich in der kommenden Woche nach Deutschland reisen. Schalke will angeblich 25 bis 30 Millionen Euro, was Marotta zu viel sein soll. Die festgeschriebene Ablösesumme über 45,5 Millionen Euro, die Draxler in seinem Vertrag hat, ist offenbar nur bis zum 30. Juni eines jeden Jahres gültig.

Juve strebt deshalb dem Bericht der "Gazzetta" zufolge ein Leihgeschäft mit Kaufoption an, bei dem die Leihgebühr allerdings deutlich höher sein soll, als üblich. Juve will durch die hohe Gebühr angeblich Schalke "entschädigen" für den Fall, dass die Kaufoption am Ende doch nicht gezogen wird. Die Turiner sollen ob der vielen Verletzungen von Draxler in der vergangenen Saison skeptisch sein.

S04-Sportdirektor Horst Heldt hatte am Dienstag der "Bild" bestätigt, dass man der schriftlichen Anfrage von Juventus, mit Draxler verhandeln zu dürfen, zugestimmt habe: "Ein konkretes Angebot von Turin haben wir aber noch nicht", sagte er.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Julian Draxler und Juventus Turin sind sich angeblich einig geworden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.