1. Bundesliga 16/17
| 08.33 Uhr

Transferpoker
Auch Real und Barca buhlen angeblich um Sane

Portrait: Leroy Sane – das Schalke-Juwel
Portrait: Leroy Sane – das Schalke-Juwel FOTO: ap, EM
Die Gerüchte um den Schalker Shootingstar Leroy Sane reißen nicht ab. Jetzt haben sich auch die spanischen Topklubs Real Madrid und FC Barcelona in den Transferpoker eingeschaltet.

Das berichtet das Fachmagazin kicker in seiner Ausgabe am Montag. Das Schalke-Juwel weckt durch seine starken Auftritte in der Bundesliga schon seit einiger Zeit Begeherlichkeiten in anderen Ligen. Das Interesse von Manchester City ist bereits verbrieft. Den Engländern soll Sane 55 Millionen Euro Wert sein.

Ein konkretes Angebot für den Offensivman liegt dem Revierklub allerdings noch nicht vor, berichtet das Blatt. Klar ist aber: Sollte wirklich ein derart hohes Angebot auf Schalke einflattern, dürfte auch Sportvorstand Horst Heldt schwach werden. Zuletzt ließ er verlauten, dass es sehr wohl eine Schmerzgrenze für einen möglichen Wechsel gebe.

Im Falle eines Wechsels in dieser Dimension wäre der 19 Jahre alte Offensivspieler, der noch bis 2019 bei Schalke unter Vertrag steht, der teuerste deutsche Spieler. In der Hinrunde hat Sane für Schalke vier Tore und vier Assists aufgelegt.

(ems)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leroy Sane: FC Barcelona und Real Madrid haben angeblich Interesse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.