1. Bundesliga 16/17
| 08.26 Uhr

Transfer-Wahnsinn
ManCity plant 55-Millionen-Angebot für Schalker Sane

Portrait: Leroy Sane – das Schalke-Juwel
Portrait: Leroy Sane – das Schalke-Juwel FOTO: ap, EM
Berlin. Der englische Premier-League-Club Manchester City plant ein Angebot von 55 Millionen Euro für den Schalker Leroy Sane. Der 19 Jahre alte Stürmer des Bundesligisten gilt als eines der größten deutschen Talente.

Das berichtet die "Bild". Zuletzt hatte Schalkes Manager Horst Heldt aber alle Angebote für den Jung-Nationalspieler mit dem Hinweis, dass "selbst City nicht so viel Geld hat", abgelehnt. Mit einer Transfersumme von 55 Millionen Euro würde Sane jedoch zum teuersten deutschen Fußballer aufsteigen. Ein Angebot, bei dem Schalke dem Bericht zufolge über einen Verkauf seines Offensiv-Talents nachdenkt.

Bislang ist Weltmeister Mesut Özil in dem Ranking der teuersten deutschen Spieler ganz vorn. Arsenal hatte 2013 geschätzte 50 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler an Real Madrid gezahlt. Cristiano Ronaldo von Real Madrid ist der teuerste Transfer der Geschichte. Der Portugiese wechselte 2009 für sagenhafte 94 Millionen Euro von Manchester United zu den "Königlichen". Da kann Sane nicht mithalten, aber immerhn wäre er der zweitteuerste Transfer der Bundesliga-Historie. Lediglich Wolfsburgs Kevin De Bruyne, der vor der Saison für 75 Millionen Euro zu Manchester City wechselte, war teurer als Sane.

(can/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leroy Sané: Manchester City bietet dem FC Schalke 04 55 Millionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.