2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 16.36 Uhr

Trainer des FC St. Pauli
Lienen bricht sich in Heidenheim den Unterarm

FC St. Pauli: Ewald Lienen bricht sich in Heidenheim den rechten Unterarm
Ewald Lienen ist in Heidenheim gestürzt. FOTO: dpa, puc tmk
Heidenheim. Trainer Ewald Lienen (61) vom stark abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli erlitt während der Niederlage beim FC Heidenheim (1:2) einen Bruch der Speiche im rechten Unterarm und muss operiert werden.

Das ergab am Montag eine Röntgen-Untersuchungen im Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf. Die notwendige Operation werde am Dienstag stattfinden, gab der FC St. Pauli am Montagmittag via Twitter bekannt. 

Lienen war in der 58. Minute der Partie in seiner Coachingzone gestürzt, als er einen ins Seitenaus gerollten Ball schnell wieder ins Spiel bringen wollte - dabei war er unglücklich auf die rechte Hand gefallen.  "Ich wollte schnell da hin und bin dann auf einem Stück nassem Kunstrasen mit beiden Beinen weggerutscht und mit vollem Gewicht auf den Arm gefallen", wurde der Trainer der Braun-Weißen auf der Club-Homepage zu seinem Unfall zitiert.

Durch den doppelten Ausrutscher bei den Schwaben rutschten die Kiezkicker wieder auf den letzten Tabellenplatz ab.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC St. Pauli: Ewald Lienen bricht sich in Heidenheim den rechten Unterarm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.