2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 12.10 Uhr

Pauli kauft
St. Pauli kauft Merchandisingrechte für 1,265 Millionen Euro zurück

FC St. Pauli kauft Merchandisingrechte für 1,265 Millionen Euro zurück
Der FC St. Pauli hat sich außergerichtlich mit der Agentur Upsolut geeinigt. FOTO: dpa, bm nic lof
Hamburg. Zweitligist FC St. Pauli hat alle Merchandisingrechte von der Agentur Upsolut zurückgekauft.

"Das ist ein wichtiger Meilenstein für den FC St. Pauli. Unser Ziel ist es, die verschiedenen Geschäftsbereiche wieder in der eigenen Hand zu haben, damit wir in Zukunft unabhängig agieren können", sagte Präsident Oke Göttlich am Dienstag in einer Mitteilung des Zweitligisten.

Der Rückkauf der Rechte zum 1. Januar 2016 kostet den Klub 1,265 Millionen Euro. Bisher lagen die Rechte lediglich zu zehn Prozent beim FC St. Pauli, der nach einer jahrelangen juristischen Auseinandersetzungen mit Upsolut eine außergerichtliche Lösung gefunden hat. 

Nun kauft der Klub die Geschäfte von Upsolut kurzerhand auf, auch die rund 80 Mitarbeiter werden vom FC St. Pauli übernommen.

Mit dem Kauf ist St. Pauli auch in das Merchandising des Ligakonkurrenten Union Berlin involviert, der Vertrag des Hauptstadtklubs mit Upsolut läuft noch bis zum Jahr 2020. "Die Konstellation ist natürlich ungewöhnlich. Wir werden uns zu diesem Thema zusammensetzen und die Situation besprechen", sagte Union-Pressesprecher Christian Arbeit dem SID.

(areh/dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC St. Pauli kauft Merchandisingrechte für 1,265 Millionen Euro zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.