| 20.39 Uhr

Fifa-Wahlen
Platini kann auf südamerikanische Stimmen zählen

Blatters mögliche Nachfolger
Blatters mögliche Nachfolger FOTO: ap
Montevideo. Uefa-Boss Michel Platini kann sich bei seiner Bewerbung um die Fifa-Präsidentschaft der Stimmen der südamerikanischen Fußball-Konföderation CONMEBOL gewiss sein.

Es gebe in der CONMEBOL eine "starke Tendenz" zu Platini, sagte Vize-Präsident Wilmar Valdez (Uruguay) in einem Interview mit El Pais am Freitag. Angeblich hat der Franzose Platini (60) zudem die Unterstützung der Kontinentalverbände Europas, Nord- und Mittelamerikas sowie Asiens.

Platini sei ein Mann "mit großer Erfahrung und Führungsqualität", die CONMEBOL werde "mit einer Stimme wählen", sagte Valdez. Allerdings hatte der brasilianische Verband CBF am Freitag seine Unterstützung für eine Kandidatur seines früheren Weltklassespielers Zico (62) bekundet.

Platini bewirbt sich am 26. Februar um die Nachfolge des scheidenden Fifa-Präsidenten Joseph S. Blatter. Auch der südkoreanische Auto-Milliardär Chung Moon-Joon (63) hat seine Ambitionen auf den Posten bekräftigt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FIFA: Michel Platini kann auf südamerikanische Stimmen zählen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.