| 15.45 Uhr

Erster Auftritt in sechster Liga
Flüchtling darf von Schiedsrichter-Karriere träumen

Flüchtling Sahar leitet erstes Spiel in der 6. Liga
Flüchtling Sahar leitet erstes Spiel in der 6. Liga FOTO: ap, MS
Berlin. Der syrische Flüchtling Ammar Sahar darf nach seinen ersten Auftritten in der 6. Liga wie jeder andere von einer Schiedsrichter-Karriere beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) träumen.

"Im gesamten Fußball, also auch im Schiedsrichterwesen, ist es wichtig, viele Flüchtlinge möglichst unbürokratisch und schnell zu integrieren", sagte DFB-Schiedsrichterchef Lutz Michael Fröhlich dem Sport-Informations-Dienst: "Ist dies gelungen, gelten für diese Unparteiischen aber die gleichen Regeln wie für ihre Kollegen."

Ammar Sahar floh im vergangenen Jahr aus dem Kriegsgebiet und fasste in der Berlin Liga wieder Fuß ist seinem alten Job. In Syrien hatte er in der ersten Liga gepfiffen. "Zum Saisonende erfolgt eine Bewertung und die besten, talentiertesten und aussichtsreichsten Kandidaten rücken in die nächste Leistungsstufe auf", sagte Fröhlich: "Der Weg von der sechsten Liga in die Bundesliga ist dementsprechend lang, aber wenn Eignung, Einstellung und Leistung stimmen, auf lange Sicht machbar."

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flüchtling darf von Schiedsrichter-Karriere träumen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.