Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 15.27 Uhr

Fortuna
3:1-Sieg gegen Wollitz-Elf

Fortuna - FC Energie Cottbus 3:1
Fortuna - FC Energie Cottbus 3:1 FOTO: rpo, falk janning
Fortuna Düsseldorf ist mit einem verdienten 3:1 (1:0)-Heimsieg gegen Energie Cottbus in die Rückrunde der 2. Bundesliga gestartet. Der Mannschaft von Trainer Norbert Meier gelang damit der sechste Heimerfolg in Serie. Die Fans in der Esprit-Arena sahen einen von Beginn an engagierten Auftritt der Fortuna. Zugang Adam Bodzek lieferte ein starkes Debüt ab. Die Düsseldorfer haben sich nach dem verkorksten Saisonstart endgültig im gesicherten Tabellenmittelfeld eingefunden. Von Nicolas Berthold

Die Siegesserie von Fortuna Düsseldorf in der Esprit-Arena geht weiter. Mit 3:1 (1:0) gelang der Meier-Elf ein perfekter Start in die Rückrunde der 2. Bundesliga und der sechste Heimerfolg in Folge. Coach Meier schenkte Zugang Adam Bodzek vom MSV Duisburg von Beginn an das Vertrauen und stellte ihn im defensiven Mittelfeld auf. Kapitän Andreas Lambertz rückte dafür auf die linke Außenbahn, Patrick Zoundi agierte auf der rechten Seite.

Gegen den Tabellendritten aus der Lausitz erwischte die Fortuna einen guten Start, erspielte sich insbesondere in der Anfangsviertelstunde einige Chancen. Mit zunehmender Spieldauer kämpfte sich das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz in die Partie und zeigte, warum die Lausitzer einen Relegationsplatz belegen und den gefährlichsten Sturm der Liga besitzen.

Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff durch Schiedsrichter Felix Brych erlöste Thomas Bröker die über 18.000 Fans in Stockum. Oliver Fink erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und passte auf den auf der linken Außenbahn gestarteten Sascha Rösler. Der bediente am Strafraum Bröker. Völlig frei vor Cottbus' Keeper Thorsten Kirschbaum netzte der Stürmer mit einem Flachschuss eiskalt ein - sein viertes Saisontor.

Die Gäste spielten zwar weiter gut mit, das nächste Tor nach dem Seitenwechsel aber erzielten wieder die Hausherren, die eines ihrer besten Saisonspiele ablieferten. Der an diesem Nachmittag starke Kapitän Lambertz köpfte nach einer Hereingabe von Bröker aus fünf Metern den Ball ins Tor (48.). Die Esprit-Arena bebte.

Im Gefühl der sicheren 2:0-Führung nahm die Fortuna einen Gang aus dem Spiel. Energie nutzte das zum 1:2-Anschluss durch Nils Petersein. Doch es dauerte nicht lange, bis wieder die Düsseldorfer Fans Grund zum Jubeln hatten. Nur sechs Minuten später sorgte Fink mit seinem Kopfballtreffer zum 3:1-Endstand (70.).

Nach dem desolaten Saisonstart mit sechs Niederlagen in Folge geht die beeindruckende Aufholjagd von Fortuna Düsseldorf weiter. Die Düsseldorfer haben sich vom letzten Tabellenplatz ins Mittelfeld des Fußball-Unterhauses vorgekämpft. Beeindruckende acht Siege aus den vergangenen zwölf Partien erspielte sich die Meier-Elf. Derzeit ist Relegationsrang drei punktemäßig sogar näher als ein Abstiegsplatz. Am kommenden Sonntag kommt es zum mit Spannung erwarteten Duell bei Hertha BSC Berlin.


Fortuna - Cottbus 3:1Düsseldorf: Melka - Schwertfeger, Lukimya-Mulongoti, Langeneke, van den Bergh - Bodzek, Oliver Fink - Zoundi (72. Beister), Rösler (83. Torghelle), Lambertz - Bröker. - Trainer: Meier

Cottbus: Kirschbaum - Bittroff, Hünemeier, Brzenska, Ziebig (74. Soma) - Roger (46. Reimerink), Kruska - Shao (81. Sörensen), Adlung - Petersen, Jula. - Trainer: Wollitz

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

Tore: 1:0 Bröker (40.), 2:0 Lambertz (48.), 2:1 Petersen (64.), 3:1 Oliver Fink (70.)

Zuschauer: 18.000

Beste Spieler: Bodzek, Lambertz - Adlung, Petersen

Gelbe Karten: Bittroff (2), Brzenska (5)

Torschüsse: 21:13

Ecken: 4:4

Fouls: 12:19

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna: 3:1-Sieg gegen Wollitz-Elf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.