Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 20.00 Uhr

Fortuna
4:1-Erfolg: Bröker mit Doppelpack

Fortuna - FC Ingolstadt 4:1
Fortuna - FC Ingolstadt 4:1 FOTO: rpo, Falk Janning
Düsseldorf. Die Serie hält. Fortuna Düsseldorf bleibt auch im zehnten Spiel hintereinander saisonübergreifend ungeschlagen. Gegen den FC Ingolstadt gewann die Elf von Trainer Norbert Meier am Freitagabend mit 4:1 (1:0). Ein Tor kurz vor der Halbzeit und starke Minuten kurz nach dem Seitenwechsel brachten den Düsseldorfern sogar die Tabellenführung in der Zweiten Fußball-Bundesliga – zumindest bis Samstag. Von Patrick Scherer

Die Hausherren taten sich gegen diszipliniert und engagiert auftretende Ingolstädter, gerade im ersten Durchgang, sehr schwer, aber Tore zum richtigen Zeitpunkt sorgten für den letztendlich verdienten Sieg. Die Gäste hatten eine Überraschung parat – nicht in der Aufstellung, aber in der Spielweise. Die Taktik von Ingolstadts Coach Benno Möhlmann, forsch zu Werke zu gehen und bereits weit in der gegnerischen Hälfte zu attackieren, zeigte Wirkung. Die Düsseldorfer wirkten überrascht. Weitgehend planlose Angriffsversuche waren die Folge.

Nach knapp einer Viertelstunde erhob sich Fortunas Trainer Norbert Meier von seinem Stuhl und forderte ein ruhigeres Aufbauspiel seiner Mannschaft. Der Coach hatte vor der Partie gewarnt, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Doch sein Team fand zunächst weiterhin kein Mittel, die kompakt stehenden Niederbayern dauerhaft unter Druck zu setzen. Somit holten sich die Gäste von Minute zu Minute mehr Selbstbewusstsein und wagten auch immer mehr in der Offensive. Ein Kopfball von Caiuby, der dem kleineren Maximilian Beister im Luftduell klar überlegen war, verfehlte nur knapp sein Ziel. Beister selbst blieb seinem Image als Chancenvergeber treu, als er eine feine Vorarbeit von Sascha Rösler im Strafraum kläglich vertändelte. Der 20-Jährige schüttelte missmutig den Kopf und musste von Kapitän Andreas Lambertz getröstet werden.

Die "Streicheleinheiten" taten dem Flügelflitzer anscheinend gut: Sein engagierter Sololauf zwei Minuten vor dem Pausenpfiff sorgte für den wichtigen Treffer zum 1:0. Zwar durfte sich Sascha Rösler mit seinem zweiten Saisontreffer in die Torschützenliste eintragen, doch Beister zeichnete hauptverantwortlich für das Tor, als er die sonst gut aufgelegten Moise Bambara und Andreas Buchner stehenließ und den Ball von der Außenlinie in den Fünfmeterraum flankte. Rösler musste nur noch den Kopf hinhalten.

Die vom ersten Durchgang teils gelangweilten Besucher sollten direkt nach dem Seitenwechsel entschädigt werden. Innerhalb von zwei Minuten mussten die Torhüter in der mit 21 240 Zuschauern gefüllten Arena gleich dreimal hinter sich greifen. Den Anfang machte Sascha Kirschstein. Einen Abschlag von Fortuna-Torhüter Michael Ratajczak nahm Bröker fein mit und verwertete mit etwas Glück – der Ball rutschte Kirschstein durch die Handschuhe – zum 2:0. Der Jubel der Düsseldorfer Anhänger war noch nicht abgeklungen, als Moritz Hartmann per Kopf den 1:2-Anschlusstreffer markierte. Damit nicht genug: Düsseldorfs Mittelfeldmotor Oliver Fink stellte 45 Sekunden später mit einem wunderschönen Heber wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung für die Hausherren her.

Der Düsseldorfer Fanblock geriet in Euphorie. Für den endgültigen Flug auf Wolke sieben sorgte erneut Bröker, der mit seinem zweiten Treffer die Weichen auf Sieg und Tabellenführung stellte.

Fortuna Düsseldorf - FC Ingolstadt 4:1

Düsseldorf: Ratajczak - Weber, Lukimya-Mulongoti, Langeneke, van den Bergh - Oliver Fink, Bodzek - Beister (73. Dum), Rösler (80. Ilsö), Lambertz (82. Kruse) - Bröker. - Trainer: Meier.

Ingolstadt: Kirschstein - Bambara, Biliskov, Matip, Tobias Fink - Haas (62. Ikeng), Metzelder - Buchner (62. Akaichi), Caiuby - Leitl, Moritz Hartmann (83. Buddle). - Trainer: Möhlmann.

Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück)

Tore: 1:0 Rösler (44.), 2:0 Bröker (50.), 2:1 Moritz Hartmann (53. ), 3:1 Oliver Fink (54.), 4:1 Bröker (72.)

Zuschauer: 21.240

Torschüsse: 9:13

Ecken: 4:6

Ballbesitz: 47:53 Prozent

Fouls: 19:18

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna: 4:1-Erfolg: Bröker mit Doppelpack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.