| 12.44 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Akpoguma legt Extraschicht in der Hitze ein

Akpoguma legt Extraschicht ein, Holthaus beendet Training früh
Akpoguma legt Extraschicht ein, Holthaus beendet Training früh FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf marschiert mit großen Schritten auf das erste Spiel im DFB-Pokal 2015/16 zu. Am Sonntag (16 Uhr/Live-Ticker) steht die Partie gegen Rot-Weiss Essen an. Chefcoach Frank Kramer ließ seine Schützlinge am Donnerstagvormittag bei Temperaturen um 30 Grad über 90 Minuten intensiv trainieren. Kevin Akpoguma machte sogar noch weiter. Von Christoffer Kleindienst
  • Wer war dabei?

Fabian Holthaus. Allerdings nur für exakt 17 Minuten. Er lief ein paar Runden, danach war Schluss. Auch Christian Gartner war wieder dabei. Er konnte über die volle Distanz mittrainieren. Am Mitwoch hatte er die Einheit noch frühzeitig beendet, weil er am Montag im Spiel der zweiten Mannschaft einen Schlag abbekommen hatte.

  • Wer fehlte?

Neben den Langzeitverletzten Christopher Avevor, Sergio da Silva Pinto und mittlerweile auch Tim Wiesner konnte Kramer auf fast alle Spieler zurückgreifen. Lediglich Emmanuel Iyoha fehlte bei der Einheit. Der Youngster hatte noch am Mittwoch das Mannschaftstraining absolviert. In den Wochen zuvor laborierte er an einem Muskelfaserriss, trainierte daraufhin individuell.

  • Was ließen Kramer und Co. trainieren?

Nach der Fitnesseinheit folgte erst einmal Pressingschulung. Drei Spieler versuchten sieben Teamkollegen den Ball abzunehmen. Das bedurfte einiger Erklärungen seitens Kramer: "Da lasst ihr euch zu weit auseinanderziehen! So spielen die den Ball einfach durch die Lücke!" Später funktionierte es ganz ordentlich.

Danach stand ein Trainingsspielchen an, bei dem taktische Spielzüge einstudiert wurden. Die Fortunen mussten dabei ihre Positionen konsequent einhalten, umso präziser musste das Aufbauspiel funktionieren. So durften zum Beispiel die defensiven Mittelfeldspieler den  Innenverteidigern nicht helfen. Auffällig dabei: Das Team mit Joel Pohjanpalo und Didier Ya Konan in der Spitze agierte deutlich gefährlicher.

Nach einer kurzen Laufeinheit verteilten sich die Spieler auf verschiedene Positionen, auf denen diverse Übungen absolviert wurden: Unter anderem mussten Lukas Schmitz und Adam Bodzek Sprints absolvieren. Unter Peter Hermann wurden Torabschlüsse geübt – das war zu Beginn aber so schwach, dass selbst der Co-Trainer erstaunt war: "Boah, ne!" Irgendwann wurde es besser, so dass auch Hermann sich zufrieden zeigte. Oliver Fink und Julian Koch übten derweil Flankenwechsel. Sercan Sararer, Julian Schauerte und Michael Liendl trainierten Standardsituationen ein. Nach exakt 93 Minuten war die Einheit vorbei – allerdings legte Kevin Akpoguma mit Hermann noch eine Extrachicht ein: Der gelernte Innenverteidiger trainierte Flanken.

  • Gab es eine Schrecksekunde?

Als nach 90 Minuten auf einmal die Platzsprenger angingen, zuckte der ein oder andere. Also nein, eine Schrecksekunde gab es nicht.

  • Und der Spruch der Einheit?

"Genau so, Junge! Siehst du!" (Rensing zu Akpoguma, der von fast allen Fortunen immer wieder motiviert wurde).

****

Möchten Sie keine Fortuna-News verpassen? Dann folgen Sie unserer Fortuna-News-Seite auf Facebook!

 
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Akpoguma legt Extraschicht in der Hitze ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.