| 12.04 Uhr

Fortuna
"Am liebsten ein Heimspiel"

Fortuna: "Am liebsten ein Heimspiel"
Die Fortunen wünschen sich für die 2. Pokalrunde ein Heimspiel. FOTO: rpo, Falk Janning
Die Fortunen fiebern nach dem souveränen 3:0-Sieg bei Hessen Kassel der Auslosung der zweiten Pokalrunde entgegen, die am Dienstag/Mittwoch,  25./26. Oktober ausgespielt wird. Das Procedere geht am Samstag ab 20.30 Uhr über die Bühne. Von Falk Janning

Schon unmittelbar nach dem Schlusspfiff im Auestadion kreisten die Gedanken der freudestrahlenden Akteure um den nächsten Gegner. "Ein attraktives Heimspiel", fände Trainer Norbert Meier gerecht. "Weil wir uns im Pokal schon oft genug geärgert haben." Einen speziellen Wunschgegner ließ er sich aber nicht entlocken.

Seinen Spielern hatte Meier mitgeteilt, dass die 2. Pokalrunde am Montag nach der Partie zwischen Eintracht Braunschweig und dem FC Bayern ausgelost werde. Das war allerdings eine Fehlinformation. "Ich hatte mich auch schon darüber gewundert", sagte Thomas Bröker.

Der Coach entschuldigte sich schlagfertig während der Pressekonferenz : "Wir mussten ja jahrelang nicht auf die Auslosung der 2. Runde schauen. Woher sollte ich das wissen?!"

Präsident Peter Frymuth formulierte ebenfalls den allgemeinen Wunsch der Düsseldorfer Kicker: "Am liebsten hätten wie ein Heimspiel." Da könne Fortuna vor vollem Haus jeden schlagen, egal wer kommt.

Ins gleiche Horn stieß auch Abwehrchef Jens Langeneke: "Bei einem Heimspiel ist es egal wer kommt, Ingolstadt oder Bayern." 

Insgesamt 32 Mannschaften bilden das Feld der 2. Hauptrunde. Der Fortuna drohen die Überraschungssieger RB Leipzig mit den Ex-Fortunen Heidinger und Rockenbach oder Lokalrivale Rot-Weiss Essen. 

Außerdem sind noch dabei: 1. FC Heidenheim, Dynamo Dresden, Eintracht Trier, Holstein Kiel, SpVgg Unterhaching, FC Erzgebirge Aue, Borussia  Mönchengladbach, VfB Stuttgart, 1860 München, 1. FC Kaiserslautern, Eintracht Frankfurt, 1. FC Nürnberg, SC Paderborn, MSV Duisburg, Hamburger SV, Borussia Dortmund, FSV Frankfurt, VfL Bochum, FC Augsburg, FC Ingolstadt, Karlsruher SC, SpVgg Greuther Fürth, Hannover 96, Hertha BSC Berlin, 1899 Hoffenheim, Schalke 04, FSV Mainz 05, 1. FC Köln und Bayern München. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna: "Am liebsten ein Heimspiel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.