| 16.43 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Autogramme und Stadion-Rundgang bei Fans hoch im Kurs

Selfies und Autogramme beim Familientag
Selfies und Autogramme beim Familientag FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortunas Fans gingen am Sonntag mit den Spielern auf Tuchfühlung: Beim Familientag rund um die Esprit-Arena hatten die Anhänger die Möglichkeit, mit den Kickern und Trainern ins Gespräch zu kommen.

Die Profis mischten sich unter die Besucher des Fortuna-Familientags und besuchten die aufgestellten Event-Module. Dort gaben sie fleißig Autogramme, ließen die Stifte über Trikots und Fotos gleiten.

Die Veranstaltung fiel gegenüber den vergangenen Jahren deutlich schmaler aus. So hatte Fortuna erstmalig auf das Aufstellen einer Bühne verzichtet, auf der in den vergangenen Jahren den Anhängern die neue Mannschaft vorgestellt wurde. Diesmal geschah die Vorstellung des neuen Kaders durch Stadionsprecher André Scheidt ganz beiläufig nach dem Showtraining in der Arena. Während in den vergangenen Jahren vor der Bühne immer viele hundert Besucher gestanden und den Interviews gelauscht hatten, bekam davon diesmal nur eine Handvoll Menschen etwas mit.

Beim Showtraining nicht mitrainieren konnte erneut der angeschlagene Adam Bodzek. Der Mittelfeldspieler wurde aber immerhin gesichtet, wie er ein paar Torschüsse abgab.

Gegenüber den vergangenen Jahren kamen deutlich weniger Fans zum Familientag. Schlangen bildeten sich aber dennoch vor den Ständen, an denen die Spieler Autogramme gaben. Und auch der Rundgang durch die Katakomben der Arena war so beliebt, dass vor der Arena im Regen eine lange Reihe Wartender stand.

Bei dem Rundgang durften die Fans auch einen Blick in die völlig neu gestaltete Spielerkabine werfen und bekamen dabei von Betreuer Aleksandar Spengler ein paar Anekdoten erzählt.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Autogramme und Stadion-Rundgang bei Fans hoch im Kurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.