| 16.47 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Bolly und Avevor trainieren individuell

Fortuna Düsseldorf: Bolly und Avevor trainieren individuell
Frank Kramer stand am Montag wie gehabt auf dem Trainingsplatz. FOTO: Matthias Goergens
Düsseldorf. Wie nicht anders zu erwarten, leitete Trainer Frank Kramer das Nachmittagstraining von Fortuna Düsseldorf am Montag und startete damit in die Länderspielpause. Trotz sportlicher Krise und dem schlechtesten Zweitliga-Saisonstart der Vereinsgeschichte mit nur sechs Punkten aus zehn Spielen.

Mit schnellen Pässen und kurzen Sprints schüttelten die Düsseldorfer das 0:3-Desaster vom vergangenen Freitag in Kaiserslautern aus den Beinen. In kleiner Spielform auf engem Raum ging es zunächst ohne Tore zur Sache, dann wurde auf etwas größerer Fläche mit großen Toren gespielt, in denen dann auch die Torhüter Lars Unnerstall und Michael Rensing mit ins Geschehen einbezogen wurden.

Derweil drehten die zuletzt noch verletzten Mathis Bolly und Christopher Avevor Laufrunden um den Platz, nachdem sie anfangs noch bei der Passübung mitgewirkt und kleine individuelle Übungen absolviert hatten. Nicht mit dabei waren weiterhin Sercan Sararer (Adduktorenprobleme) und Axel Bellinghausen (Muskelfaserriss) sowie die Nationalspieler Tugrul Erat, Joel Pohjanpalo und Kevin Akpoguma.

Während Erat sich über die Rückkehr in die Nationalmannschaft Aserbaidschans freuen darf, geht es für Pohjanpalo mit der finnischen Auswahl um die letzte Chance auf ein EM-Ticket. Akpoguma und die deutsche U21-Nationalmannschaft wollen indes nach ihrem guten Start in die EM-Qualifikation die nächsten wichtigen Punkte holen.

Die daheim gebliebenen Mannschaftskollegen trainieren am Dienstag zwei Mal an der Arena, Höhepunkt der Woche ist das Testspiel gegen Standard Lüttich am kommenden Freitag, 15 Uhr, im Paul-Janes-Stadion.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Bolly und Avevor trainieren individuell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.