| 00.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Demirbay belebt Fortunas Offensivspiel

Das ist Kerem Demirbay
Das ist Kerem Demirbay FOTO: dpa, mjh fpt
Düsseldorf. Der Zweitligist kommt im Testspiel beim Oberligisten VfB Hilden zu einem standesgemäßen 6:0-Sieg. Bebou trifft zwei Mal, die weiteren Treffer erzielen Sobottka, Ya Konan, Duman und van Duinen. Von Falk Janning

Der Test beim VfB Hilden wurde kurzfristig angesetzt - und brachte für Düsseldorf die zuletzt vermissten Erfolgserlebnisse. Fortuna nutzte die Länderspielpause für ein Freundschaftsspiel gestern Abend gegen den Oberligisten VfB Hilden und siegte mit 6:0 (3:0). Besonders präsentierte sich Ihlas Bebou in Torlaune, der zweimal traf.

Es dauerte 22 Minuten, bis Bebou nach einem Steilpass des agilen und laufstarke Lukas Schmitz den Torreigen für die von Kapitän Adam Bodezek aufs Feld geführte Fortuna eröffnete.

Die weiteren Tore erzielten Marcel Sobottka per Abstauber nach einer Ecke (25.), Didier Ya Konan per Elfmeter nach einem Foul an Kerem Demirbay (30.), erneut Bebou nach einer feinen Einzelleistung (47.), Taylan Duman nach Vorlage von Oliver Fink (66.) und Mike van Duinen mit einem Kopfball in den Winkel nach einer Maßflanke von Fabian Holthaus (82.).

Das sind die Spieler des Spiels von Fortuna Düsseldorf FOTO: Falk Janning

Trainer Frank Kramer nutzte die Partie, um einiges auszuprobieren. So begann er mit Marcel Sobottka und Adam Bodzek als Innenverteidiger, ließ davor Lukas Schmitz und Oliver Fink Sechser spielen. Im offensiven Mittelfeld agierte Kerem Demirbay. Für Fortunas jüngsten Zugang kommt die Länderspielpause genau richtig: Er kann den Trainingsrückstand aufholen und richtig fit werden.

Der "Zehner" sprühte nur so vor Spiellaune und zeigte, dass mit ihm die mit nur drei Treffern zweitschlechteste Offensive der Liga (1860 München zwei Tore) wieder in Fahrt kommen kann. Dass er auch Tore schießen kann, konnte er zwar nicht demonstrieren, doch seine Mitspieler setzte er einige Male gekonnt in Szene.

Eine Schrecksekunde gab es allerdings in der 28. Minute, als der Türke nach einem Zusammenprall mit Hildens Keeper Bastian Sube verletzt liegen blieb. Fortunas Mittelfeldspieler rappelte sich wieder auf und holte wenig später den Elfmeter zum 3:0 heraus, doch kurz vor der Halbzeit ging er vorsichtshalber vom Platz. Denn gegen 1860 München will der Neue nach überstandener Schienbeinprellung unbe-dingt dabei sein.

Spielerstatistiken von Fortuna Düsseldorf FOTO: Christof Wolff

Für Trainer Kramer war die Partie eine runde Sache, denn seine Schützlinge beherrschten den Gegner durch eine engagierte Vorstellung über die gesamte Spielzeit, gewährten dem Gastgeber erst nach einigen Wechseln der zweiten Halbzeit zwei, drei Einschussmöglichkeiten - die beste entschärfte Unnerstall in großartiger Manier.

Düsseldorfs Spieler verpassten zwar erneut gute Torchancen und hätten leicht zweistellig gewinnen können, doch sie nutzen die Partie, um sich weiter einzuspielen und kamen gegen den klassentieferen Gegner besser und präziser vor das gegnerische Tor als zuletzt in Nürnberg. So war das Ergebnis für den Coach nur zweitrangig, dessen Mannschaft am Dienstag in einem weiteren Test noch in Dörentrupp-Bega antritt.

2. Bundesliga 15/16: Die Aufstellungen und Tore von Fortuna Düsseldorf FOTO: dpa, mb hak
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Demirbay belebt Fortunas Offensivspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.