| 13.24 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Demirbay: Standardexperte und Mittelfeld-Allrounder

Das ist Kerem Demirbay
Das ist Kerem Demirbay FOTO: dpa, mjh fpt
Düsseldorf. In Kerem Demirbay hat Frank Kramer den bisher fehlenden Sechser-Typen in der Mannschaft von Fortuna Düsseldorf gefunden. Was sind seine Stärken? Wie viel Michael Liendl steckt in dem Zugang? Wir geben die Antworten.  Von Christoffer Kleindienst
  • Auf welcher Position spielt Demirbay bevorzugt?

"Kerem Demirbay ist im zentralen Mittelfeld vielseitig einsetzbar", erklärte Sportdirektor Rachid Azzouzi nach der Bekanntgabe des Leihgeschäfts und bringt es damit auf dem Punkt. Um es im Fußballjargon zu sagen: Demirbay kann auf der Sechs, Acht und Zehn spielen. 

  • Passt er in Frank Kramers Spielsystem?

Vom Spielertyp her absolut, alles andere wird sich noch zeigen. Im vergangenen Jahr spielte er beim 1. FC Kaiserslautern unter Coach Kosta Runjaic sowohl im defensiven als auch im offensiven Mittelfeld. Dort praktizierte der Coach wahlweise eine 4-4-2- oder 4-2-3-1-Formation. Also eben jene Systeme, die Kramer bisher auch spielen ließ.

  • Was ist der Unterschied zu Liendl?

Liendl war der klassische Regisseur, der sich auf der Zehn am wohlsten fühlte. Das Problem dabei: Solche Spielertypen sind in den vergangenen Jahren immer rarer geworden, das Aufbauspiel wird vermehrt über die Flügel aufgezogen. So auch bei der Fortuna seit diesem Jahr: Mathis Bolly und Sercan Sararer sorgen für viel Tempo über die Außenpositionen, das Mittelfeld soll schnellstmöglich überbrückt werden.

Demirbay ist hingegen ein Spieler, der eben dieses Spiel aus der Tiefe des Raums forcieren kann. Er besitzt den nötigen Überblick und reagiert schnell. "Er hat die besondere Fähigkeit, das Spiel einer Mannschaft zu gestalten. Dabei besticht er nicht nur durch eine hervorragende Übersicht, sondern auch durch ein exzellentes Passspiel", so Azzouzi. Außerdem ist Demirbay zweikampfstärker als sein Vorgänger. An seiner Torgefahr muss er aber noch arbeiten: In der vergangenen Saison erzielte er zwei Tore in 24 Spielen. Drei Treffer bereitete er vor. Da war Liendl deutlich besser.

  • Was zeichnet Demirbay aus?

Genauso wie Liendl schießt er normalerweise die Standards. Allerdings kommen seine Versuche mit deutlich mehr Zug vor bzw. auf das Tor. Der 22-Jährige zeigte unter Runjaic immer wieder starke Frei- und Eckstöße. Bisher fielen die Fortunen in dieser Disziplin nur mit konsequenter Gefahrlosigkeit auf. 

  • Wie plant Kramer mit Demirbay?

Der Cheftrainer hat in Demirbay endlich einen Sechser, der flexibel einsetzbar ist. Sprich: Er kann defensiv und offensiv Akzente setzen. Das eröffnet viele Möglichkeiten. Vor allen Dingen könnte Kramer aber wieder auf sein 4-4-2-System zurückgreifen, das er zu Beginn der Saison bevorzugt hat. Damals fand er darin keinen Platz für Liendl, es mangelte generell an einem passenden Sechser neben dem defensiv agierenden Julian Koch. Demirbay kann genau diese Position spielen. 

(cfk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Demirbay: Standardexperte und Mittelfeld-Allrounder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.