Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 15.31 Uhr

Nach Heimspiel in Düsseldorf
Fortuna-Fans randalieren am Kennedydamm

Das sind die Spieler des Spiels von Fortuna
Das sind die Spieler des Spiels von Fortuna FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Unschöne Szenen am Montagabend am Kennedydamm in Düsseldorf: Dort verloren einige Fußballfans die Beherrschung, als sie wegen einer technischen Störung eine Bahn verlassen sollten. Es kam zu einem Gerangel mit der Polizei.

Dabei wurden sechs Beamte nach Auskunft der Polizei leicht verletzt. Es habe sich aber bei den Verletzungen "um nichts Gravierendes" gehandelt, so ein Sprecher auf Anfrage unserer Redaktion.

Zum Ausbruch des Tumults war es gegen 23.20 Uhr gekommen, als die Rheinbahn wegen einer technischen Störung nicht weiterfahren konnte. Daraufhin sollte eine Bahn geräumt werden, in der offenbar etwa 250 Fortuna-Fans auf dem Heimweg vom Fußballspiel saßen.

Nach Angaben der Polizei reagierten etwa 50 Fans ungehalten und gingen die Mitarbeiter der Rheinbahn an, die daraufhin den Notruf wählten. Die Fans hätten daraufhin ihren Ärger gegen die Polizeibeamten gerichtet, diese geschubst und beleidigt, so der Polizeisprecher weiter. Vier Personen wurden daraufhin in Gewahrsam genommen; es gab Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte.

Der Tumult konnte aber schnell aufgelöst werden, der Einsatz habe etwa 25 Minuten gedauert. 20 Streifenwagen waren vor Ort.

(hpaw)