| 08.37 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Bodzek trifft beim 9:0 gegen Benrath

Benrath - Fortuna: die Bilder des Spiels
Benrath - Fortuna: die Bilder des Spiels FOTO: Falk Janning
  • STATISTIK
  • VfL Benrath – Fortuna 0:9
  • Fortuna: Rensing (46. Kampmann) – Koch (69. Schauerte), Bodzek, Bormuth, Lucoqui – Duman (74. Gartner), Yildirim (69. Bellinghausen) – Kiesewetter (69. Bebou), Ritter – Rüzgar, Ngombo.
  • Tore: 0:1 Kiesewetter (27.), 0:2 Bodzek (33.), 0:3 Yildirim (38.), 0:4 Kiesewetter (40.), 0:5 Ngombo (41.), 0:6 Rüzgar (52./Foulelfmeter), 0:7 Ngombo (67.), 0:8 Rüzgar (76.), 0:9 Ritter (86.). 

Von Bernd Jolitz

Am Dienstag hatten die Anhänger zum letzten Mal vor dem Zweitligastart am Samstag beim SV Sandhausen die Gelegenheit, Fortunas Mannschaft im Wettkampfmodus zu betrachten. Sie stellte sich anlässlich des 110-jährigen Bestehens des Fußball-Landesligisten VfL Benrath an der Karl-Hohmann-Straße vor und gewann 9:0.

Fortuna brauchte allerdings eine gehörige Anlaufzeit. Was die Funkel-Elf den rund 1700 Zuschauern im VfL-Stadion eine knappe halbe Stunde lang anbot, war schon schwere Kost. Mit Ausnahme des sehr spielfreudigen Taylan Duman, der seine bislang sehr gute Vorbereitung auch in Benrath bestätigte, brachte kaum ein Profi etwas Nennenswertes zuwege. Jerome Kiesewetter sorgte dann für den Brustlöser, als er nach einigen mitunter auf haarsträubende Weise vergebenen Großchancen endlich den ersten Treffer erzielte.

Fortan lief es etwas runder in Fortunas Aufgebot, das zunächst fast ausschließlich aus Spielern bestand, die in Sandhausen aller Voraussicht nach nicht zur Startelf gehören werden. Lediglich Adam Bodzek, der nach einwöchiger Verletzungspause wegen einer Bänderdehnung im Sprunggelenk am Morgen wieder trainiert hatte und dann am Abend in der Innenverteidigung stand, hat noch Chancen, am Samstag von Beginn an aufzulaufen. Bodzek war auch der Erste, der sich in Sachen Normalform Duman annäherte. Der Vizekapitän, der anstelle des pausierenden Oliver Fink die Binde trug, versenkte einen schönen Freistoß zum 0:2 und bereitete Tor Nummer vier auf sehenswerte Weise vor.

Erst 20 Minuten vor dem Ende schickte Funkel weitere Spieler seiner voraussichtlichen Stammformation ins Rennen, und bis zu diesem Zeitpunkt hatte der anfangs schwache Yildirim seine Chance zur Steigerung am besten genutzt. Ein paar Treffer gönnten die Rot-Weißen den Fans auch noch, doch dass die Chancenverwertung auch in der neuen Saison ein Problem sein wird, steht nach den Eindrücken von Benrath  weiter zu befürchten.

Während seine Kollegen auf Torejagd gingen, blieb Nachwuchskeeper Tim Wiesner nur die Zuschauerrolle. Der 19-Jährige muss an der rechten Schulter operiert werden und fällt für mehrere Monate aus. "Es ist sehr ärgerlich für uns und auch für ihn persönlich", sagte Funkel. "Wir hoffen, dass die Operation gut verläuft und Tim möglichst schnell wieder trainieren kann." An seiner Stelle durfte ein weiterer Youngster, Michael Kampmann, nach dem Wechsel Spielpraxis zwischen den Pfosten sammeln, bekam aber keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek trifft beim 9:0 gegen VfL Benrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.