| 13.33 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Lucoqui macht am wenigsten falsch

Das ist Anderson Lucoqui
Das ist Anderson Lucoqui FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Nach seinem Profi-Debüt in Berlin durfte Anderson Lucoqui auch beim 0:3 gegen Dynamo Dresden für Fortuna Düsseldorf ran. Der 19-Jährige wurde zur zweiten Halbzeit für Lukas Schmitz eingewechselt, der vor der Pause keinen einzigen Zweikampf gewonnen hatte.

Lucoqui kam beim Stand von 0:2 in die Partie, weil sich Schmitz mit Oberschenkelproblemen herumplagte. Und der junge Linksverteidiger machte seine Sache ordentlich, was unsere Leser dazu bewog, ihn zum "Spieler des Spiels" zu wählen.

 

Der Youngster, den DFB-Trainer Guido Streichsbier für die U20-Länderspiele gegen Italien (10. November) und Polen (14. November) nominiert hat, setzte sich in dem Voting knapp mit 42,7 Prozent der Stimmen vor Torhüter Michael Rensing (40,2 Prozent) durch. Dritter wurde Angreifer Rouwen Hennings (17,1 Prozent).

In unserer Einzelkritik bekam Lucoqui eine 4+ für seine Leistung. Beim 0:3 war er zwar letzter Mann, konnte den Treffer aber keinesfalls alleine verhindern, hieß es da.

(jado)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Anderson Lucoqui macht am wenigsten falsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.