| 06.51 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Auf diesen Positionen wird es spannend

Das ist der Kader von Fortuna Düsseldorf
Das ist der Kader von Fortuna Düsseldorf FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Viele Zugänge wurden bei Fortuna Düsseldorf in diesem Sommer vorgestellt. Auf einigen Positionen ist der Kampf um den Stammplatz offener denn je. Heiß her geht es vor allen Dingen in der Verteidigung und auf dem linken Flügel. Eine Übersicht.  Von Christoffer Kleindienst
  • Torwart

Eigentlich ist es schon ein bekanntes Phämomen bei der Fortuna. Seit einigen Jahren stehen den Düsseldorfern zwei gute Torhüter zur Verfügung. Diese Saison bildet keine Ausnahme, genauso wie unter dem ehemaligen Cheftrainer Oliver Reck kämpfen Michael Rensing und Lars Unnerstall um die Gunst des Coachs. Unter Reck hatte Rensing die Nase vorn, auch Interimstrainer Taskin Aksoy vertraute dem ehemaligen Bayern-Keeper. 

Frank Kramer heizte den Konkurrenzkampf allerdings wieder an. "Wir haben zwei hervorragende Torhüter und beide haben die gleiche Chance, sich zu empfehlen", so der 43-Jährige. Unnerstall durfte in zwei von den ersten drei Testspielen von Beginn an auflaufen. Sofern sich der Hüne aber wirklich durchsetzen sollte, wäre es eine Überraschung: Rensing hat mehr Erfahrung und zeigte in der vergangenen Saison fast keine Schwächen. Lediglich an seinem Spiel außerhalb des Fünfmeterraums muss er noch arbeiten. 

  • Innenverteidigung

Karim Haggui, Christian Strohdiek und Adam Bodzek haben derzeit bei der Fortuna beste Chancen auf einen Stammplatz in der Innenverteidigung. Es werden aber nur zwei Plätze besetzt. Bisher rotiert Kramer in der Defensive noch munter durch. Eine Überraschung wäre es aber allemal, wenn die beiden Zugänge zu Saisonbeginn nicht bessere Chancen auf regelmäßige Einsätze haben sollten. Bodzek schwächelte in der vergangenen Saison immer mal wieder, Haggui und Strohdiek kommen mit viel Engagement und Motivation aus der Bundesliga. Ganz davon abgesehen, dass die beiden vermutlich für die Fortuna sehr teure Bankdrücker wären. 

  • Rechte Abwehrseite

Nach zwölf Monaten Monopolstellung hat Julian Schauerte nun einen Kollegen im Kader, der Druck auf ihn ausüben könnte. Kevin Akpoguma, eigentlich gelernter Innenverteidiger, wurde bereits bei der U20-Weltmeisterschaft auf der rechten Seite eingesetzt. Gegen den Regionalligisten FC Wegberg-Beeck setzte ihn Kramer von Beginn an auf der Außenbahn ein. Dort machte er seinen Job ordentlich, der Trainer suchte immer wieder das Gespräch mit ihm. Er kann sich definitiv zu einer echten Alternative entwickeln. Das nötige Talent dafür hat er.

  • Linke Außenbahn

Sowohl Sercan Sararer als auch Axel Bellinghausen sind auf dem linken Flügel heimisch. Interessant ist das Duell, weil die beiden Profis komplett unterschiedliche Spielertypen sind. Zugang Sararer ist ein filigraner Tempo-Dribbler, der auch selber Torgefahr ausstrahlt. Sein älterer Teamkollege Bellinghausen kommt primär über den Kampf und ist ein eifriger Flankengeber. Selber jubeln durfte Bellinghausen in seiner Karriere nur selten, in 363 Spielen traf er lediglich 25 Mal. 

Fraglich ist natürlich, ob Sararer Formschwankungen vermeiden kann. Sofern er sein Potenzial ausschöpft, muss Kramer eigentlich auf ihn zurückgreifen. Allerdings kann der ehemalige Stuttgart-Profi auch auf der rechten Seite auflaufen. Möglicherweise wird so das Duell gar nicht stattfinden. 

  • Sturmspitze

Ein weiterer Stürmer sollte in naher Zukunft eigentlich noch kommen. Status quo ist: Joel Pohjanpalo hat es schwer. In Didier Ya Konan haben sich die Fortunen prominente Unterstützung geholt, der Ivorer traf in den Testspielen in Wegberg-Beeck und Haltern. Er wird zunächst sicherlich gesetzt sein, sein finnischer Teamkollege muss – sofern Ya Konan fit bleibt – bei seinen vereinzelten Einsätzen nachhaltig überzeugen. Im Grunde genommen ist seine Ausgangssituation also vergleichbar mit vergangenem Jahr. 

****

Möchten Sie keine Fortuna-News verpassen? Dann folgen Sie unserer Fortuna-News-Seite auf Facebook!

 
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Auf diesen Positionen wird es spannend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.