| 07.19 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Bellinghausen läuft und läuft und läuft

Porträt : Axel Bellinghausen: Fortuna Düsseldorfs Rückkehrer
Porträt : Axel Bellinghausen: Fortuna Düsseldorfs Rückkehrer FOTO: dpa, Jonas Güttler
Düsseldorf. Axel Bellinghausen hat seinen Vertrag bei Fortuna Düsseldorf verlängert. Dies ist ein Fakt, der mittlerweile von der Vielzahl der Fans nickend zur Kenntnis genommen wird. Von Christoffer Kleindienst

Der 31-Jährige gehört in dieser Saison zum absoluten Stammpersonal des Teams, er absolvierte 23 von 27 möglichen Pflichtspielen, erzielte dabei zwei Treffer und sammelte sechs Torvorlagen. Und dennoch ist die Personalie Bellinghausen mit einem Blick auf die jüngere Vergangenheit für die Fortuna-Verantwortlichen kein Selbstläufer gewesen.

Mitte November 2013 verletzte sich der Linksfuß schwer, ein Meniskuseinriss und Knorpelschaden im Knie wurden bei ihm diagnostiziert. Bellinghausen, der schon immer mehr von seiner Athletik als von seiner Technik profitiert hatte, setzte monatelang vom eigentlichen Spielbetrieb aus. "Ich war völlig down", gestand Bellinghausen im Nachhinein: "Mir ging es nur noch darum, ein wenig Ruhe zu bekommen. Deshalb war ich froh, dass wir das wahre Ausmaß der Verletzung ein paar Monate aus der Öffentlichkeit heraushalten konnten." Dass er nun so distanziert über diese Situation berichten kann, ist seinem erfolgreichen Comeback geschuldet. Zu Beginn der aktuellen Saison entpuppte sich der Flügelspieler als Option, mit seinem ersten Startelfeinsatz fand die strauchelnde Fortuna wieder in die Erfolgsspur zurück. Seitdem hält das Knie.

Dass nun sein zum Sommer auslaufender Vertrag um ein Jahr verlängert wurde, ist zwar aus rein sportlicher Sicht ein logischer Fakt. Bereits im Wintertrainingslager erklärte Sportvorstand Helmut Schulte, dass der Verein alle Stammspieler halten wolle. Allerdings ist es aufgrund der Verletzungshistorie Bellinghausens mehr als überraschend, dass er die Marke von 22 Pflichtspieleinsätzen erreichte, wodurch sich der Vertrag automatisch verlängert.

"Nach meiner Verletzung in der vergangenen Saison bin ich einfach nur glücklich, dass ich wieder beschwerdefrei auf dem Platz stehen kann. Wenn ich dabei dann auch der Mannschaft helfe, ist das natürlich umso schöner", sagte der Linksfuß nach der Bestätigung des Vereins. Sportvorstand Schulte schlug in dieselbe Kerbe: "Dass er trotz seiner langen Leidenszeit schon zu diesem Zeitpunkt der Saison die Anzahl an Spielen erreicht hat, die für die Vertragsverlängerung sorgt, ist zum einen bemerkenswert, zum anderen sind wir darüber sehr glücklich."

Ein weiteres Jahr bleibt Belllinghausen der Fortuna also mindestens noch treu. Ein langsames Vorbereiten auf das Ende der aktiven Fußballerkarriere bedeutet das aber beileibe nicht. Der Mittelfeldspieler zeigt sich angriffslustig: "Ich habe nach wie vor großen Ehrgeiz, mit der Fortuna die gesteckten Ziele zu erreichen – in dieser und in der kommenden Spielzeit."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Axel Bellinghausen läuft und läuft und läuft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.