| 14.58 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna startet mit einer Spitze gegen Freiburg

Fortuna Düsseldorf beim SC Freiburg: Der Live-Ticker
Nikola Djurdjic steht gegen Freiburg in der Startelf. FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf wird im Zweitliga-Spiel gegen den SC Freiburg mit Nikola Djurdjic im Sturm auflaufen. Joel Pohjanpalo sitzt hingegen auf der Bank – die Doppelsechs bilden Christopher Avevor und Lukas Schmitz.  Von Christoffer Kleindienst

Beim ereignislosen Spiel gegen den 1. FC Heidenheim vor rund einer Woche hatte Trainer Marco Kurz noch auf ein klassisches 4-4-2-System gesetzt. Nun hat er sein Team umgestellt und vertraut auf eine 4-2-3-1-Formation. Im Tor wird es allerdings keine Überraschung geben: Michael Rensing ist dort gesetzt. 

Die Viererkette bleibt allerdings nicht unangetastet. Julian Schauerte (rechts), Karim Haggui und Alexander Madlung spielten bereits am vergangenen Wochenende zusammen, Axel Bellinghausen (links) rückt allerdings ins Team. Vor ihnen soll das Duo Avevor/Schmitz die Offensivwellen der Freiburger ein wenig abdämpfen und gleichzeitig das Umschaltspiel ankurbeln. Christian Gartner, der gute Chancen auf einen Startelf-Einsatz hatte, ist gar nicht im Kader. Er hatte sich während der Woche im Training leicht verletzt. Ob das der Grund ist, warum er nicht in Freiburg mitspielt, ist allerdings unbekannt. 

Auf dem linken Flügel startet Sercan Sararer, der vorerst Youngster Ihlas Bebou aus der Startelf verdrängt hat. Im kreativen Zentrum ist derweil Kerem Demirbay gesetzt, auf der rechten Seite soll Zugang Chris Mavrias mithilfe seiner Schnelligkeit im Dribbling für möglichst viele Überraschungsmomente sorgen. 

Als einzige Spitze vertraut Kurz auf Djurdjic: Der Serbe hatte zwar wenige gute Momente im Spiel gegen Heidenheim, dafür aber gleichzeitig die auffälligsten. Sein Sturmpartner Pohjanpalo muss folgerichtig auf der Bank Platz nehmen, er hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Derweil freut sich Routinier Oliver Fink, wieder an der Seitenlinie zuschauen zu dürfen – beim vergangenen Heimspiel war er gar nicht im Kader.

Nicht in Freiburg dabei sind neben den Langzeitverletzten Sergio da Silva Pinto und Kaan Akca auch der gesperrte Didier Ya Konan und der weiterhin am Hüftbeuger angeschlagene Emmanuel Iyoha.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf beim SC Freiburg: Der Live-Ticker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.