Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 15.04 Uhr

Fortuna bestätigt
Lovren wechselt an den Rhein

Fortuna Düsseldorf bestätigt – Davor Lovren wechselt an den Rhein
Davor Lovren spielt für die kroatische U19-Nationalmannschaft. FOTO: afp
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf bastelt am Kader für die kommende Saison. Vom kroatischen Erstligisten Dinamo Zagreb wechselt das 18 Jahre alte Talent Davor Lovren zum Zweitligisten. Der Rechtsaußen wird für zwei Jahre ausgeliehen. Es gibt eine Kaufoption. Von Jan Dobrick

Wer könnte denn bloß Tempo in Fortunas Angriff bringen? Das war eine Frage, die sich die Fortuna-Fans in der abgelaufenen Saison häufiger stellten. Einzig Ihlas Bebou hatte die Schnelligkeit, die bei Kontern gefragt war. Die Zukunft des togolesischen Nationalspielers in Düsseldorf ist allerdings unklar.

Fortuna holt einen Vollgasfußballer

Nun haben die Fortunen einen Vollgasfußballer verpflichtet, die Tinte ist trocken, der Zweitligist besitzt eine Kaufoption: Davor Lovren, der am Donnerstag erfolgreich den Medizincheck absolvierte, wechselt für zwei Jahre an den Rhein. Der kroatische U19-Nationalspieler ist ein Flügelflitzer, also in der Rolle zu Hause, die Bebou bislang innehatte.

Lovren ist hochtalentiert, torgefährlich, spielte mit 16 schon in der Youth League, mit 17 feierte der gebürtige Münchner sein Erstliga-Debüt. In Düsseldorf will er sich weiterentwickeln.

"Ich freue mich riesig auf die Zeit bei der Fortuna. Als ich das Stadion zum ersten Mal betreten habe, hatte ich sofort Gänsehaut. Seitdem kann ich es kaum erwarten auf dem Rasen zu stehen und vor diesen tollen Fans zu spielen", sagt der Kroate: "Ich möchte mich hier verbessern, in der starken 2. Bundesliga den nächsten Schritt in meiner Karriere machen und meinen Teil dazu beitragen, dass die Fortuna eine gute Saison spielt."

Der Name Lovren ist vielen Fußball-Fans ein Begriff. Dejan, Davors großer Bruder, steht beim englischen Traditionsklub FC Liverpool unter Vertrag. Dort war der 27 Jahre alte Innenverteidiger in der vergangenen Saison Stammspieler unter Trainer Jürgen Klopp.

"Lovren ist ein großes Talent"

Dejan ging damals den Weg über Frankreich, wechselte im Januar 2010 von Zagreb zu Olympique Lyon. Nachzügler Davor, der für die zweite Mannschaft von Dinamo Zagreb in der abgelaufenen Saison siebenmal traf, versucht sein Glück dagegen am Flinger Broich. Auf der rechten Seite wird er nicht nur Bebou, sondern auch Jerome Kiesewetter und Emmanuel Iyoha Konkurrenz machen.

Trainer Friedhelm Funkel betont: "Während der U19-EM in Deutschland ist uns Lovren besonders aufgefallen. Diesen guten Eindruck hat er immer, wenn wir ihn beobachtet haben, bestätigt. Lovren ist ein großes Talent, das bei uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen möchte. Er ist ein schneller und dribbelstarker Außenbahnspieler, der schon jetzt seine Qualitäten hat, aber auch noch eine Menge Potenzial besitzt. Wir werden ihm die Zeit geben, sich bei uns in den nächsten Jahren zu entwickeln."

Vor Lovren hatten die Fortunen schon zweimal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Linksverteidiger Niko Gießelmann (SpVgg Greuther Fürth) und Torwart Raphael Wolf (Werder Bremen) kamen jeweils ablösefrei.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf bestätigt – Davor Lovren wechselt an den Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.