Fortuna Düsseldorf - News zu F95
| 15.36 Uhr

Suche nach Sportdirektor
Notzon hat sich gegen Fortuna entschieden

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf sucht immer noch eifrig nach einem Sportdirektor. Boris Notzon wird es nicht, denn der hat sich für den 1. FC Kaiserslautern entschieden. Der 37-Jährige stand aber auch bei den Rot-Weißen auf dem Zettel.

Der SWR berichtet, Notzon habe ein Angebot als Sportdirektor von Fortuna abgelehnt. Nach Informationen unserer Redaktion hatte sich Fortuna zwar mit dem Lauterer beschäftigt, die Bemühungen aber nicht intensiviert. Der Klub wollte die Personalie auf Nachfrage nicht kommentieren.

Notzon stieg nun beim Klub auf, den die Rheinländer am Samstag mit 2:0 besiegen konnten: Er tritt in Kaiserslautern die Nachfolge des im Juni zurückgetretenen Sportdirektors Uwe Stöver an.

Notzon, der seit 2014 bereits als Chefscout für die "Roten Teufel" tätig war, unterschrieb am Montag einen Vertrag bis zum Sommer 2020. Mit der Verpflichtung Notzons löst sich der nach dem Stöver-Rücktritt gebildete sechsköpfige Sportausschuss der Pfälzer, der den sportlichen Bereich beim Tabellen-16. seither gemeinsam verantwortet hatte, auf.

Und Fortunas Suche nach einem geeigneten Kandidaten für den Sportdirektor-Posten geht weiter.

(jado/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Boris Notzon hat sich gegen Fortuna entschieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.