| 07.10 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna braucht Demirbays Spielfreude

Das ist Kerem Demirbay
Das ist Kerem Demirbay FOTO: dpa, mjh fpt
Düsseldorf. Der 22 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler steht am Samstag (13 Uhr/Live-Ticker) in Bielefeld wieder in Fortunas Startformation. Trainer Friedhelm Funkel rätselt allerdings noch, wen er aus der zuletzt siegreichen Mannschaft herausnehmen soll. Von Thomas Schulze

Friedhelm Funkel ist kein Revoluzzer. Aber er ist auch kein Traditionalist. Kleine Veränderungen nimmt er ohne zu zögern vor, holt die Mannschaft aus dem alten Trott, bringt sie aus dem Rhythmus und erhöht dadurch die Aufmerksamkeit. So wird die Mannschaft heute auch nicht - wie bisher üblich - nach dem Abschlusstraining zum Auswärtsspiel reisen. "Wir fahren bereits morgens um zehn mit dem Bus nach Bielefeld, wo wir dann um 15 Uhr trainieren", berichtet der Trainer. "Anschließend habe ich dann genügend Zeit für Einzelgespräche, auch mit den Spielern, mit denen ich bislang noch nicht so ausführlich gesprochen habe. Bisher waren das alles sehr erfreuliche Gespräche, die von Respekt geprägt waren."

Das zeigt, wo Friedhelm Funkel den Hebel angesetzt hat. Der Fußballlehrer vertraut den sportlichen Qualitäten seiner Spieler, hat jedoch ein deutliches Manko im Bereich Selbstbewusstsein ausgemacht, was aufgrund des bisherigen Abschneidens nicht verwunderlich ist. Umso wichtiger waren die Erfolgserlebnisse im Punktspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (4:3) und im Testspiel gegen den VfL Bochum (3:0). Überraschte gegen die Pfälzer der zuvor schwächste Angriff der Liga (21 Tore in 26 Spielen), so überzeugte gegen die Westfalen die Defensive. "Das war schon deutlich besser", freut sich Funkel. "Wir haben gegen Bochum in 90 Minuten keine Torchance zugelassen, und die waren auch nicht mit der zweiten oder dritten Garnitur hier."

Geisel besucht Fortunen

All das stimmt ihn vor dem Kellerduell bei Arminia Bielefeld zuversichtlich: "Wir müssen auch mal die Null stehen haben. Ein Tor werden wir immer schießen, den Glauben dürfen wir nicht verlieren, und ich glaube fest daran." Auf der anderen Seite warnt er seine Spieler: "Wir müssen selbstbewusst auftreten, ohne überheblich zu sein. Dafür gibt es keinen Grund, aber das mag ich auch überhaupt nicht, egal, in welcher Situation."

Die gegen Kaiserslautern siegreiche Elf wird er auf einer Position ändern. Kerem Demirbay wird von Beginn an spielen. "Wir brauchen seine Spielfreude", sagt Funkel, der aber noch nicht weiß, wen er auf die Bank setzen wird. "Das ist eine schwere Entscheidung, und ein Trainer kann nicht immer gerecht sein, das habe ich den Spielern schon gesagt." Oliver Fink, Adam Bodzek oder Marcel Sobottka - einen von ihnen wird es treffen. Auf der Bank wird auch Sercan Sararer sitzen, obwohl er unbedingt spielen will. "Dann müsste ich die Mannschaft ja auf zwei Positionen verändern", sagt Funkel fast entrüstet. "Sercan kann uns helfen, aber ob von Beginn an - das zu besprechen, haben wir zwischen Abschlusstraining und Abendessen viel Zeit."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf braucht Kerem Demirbays Spielfreude


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.