| 14.43 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Gartner geht auf Krücken, Entwarnung bei Ngombo

Gartner muss verletzt beim Training zuschauen
Gartner muss verletzt beim Training zuschauen FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Christian Gartner wirkte so, als hätte er langsam die Faxen dicke. Der Sechser von Fortuna Düsseldorf ist ebenso talentiert wie verletzungsanfällig. Jetzt fällt er wieder aus. Unklar ist allerdings noch, für wie lange. Von Jan Dobrick

Im Sommer 2013 kam Gartner vom österreichischen SV Mattersburg an den Rhein. Seitdem wartet er auf seinen Durchbruch. Das liegt sicherlich nicht an seinen fußballerischen Fähigkeiten, sondern am Pech, das den 22-Jährigen verfolgt. Er wolle mal eine verletzungsfreie Saison spielen, sagte er vor einiger Zeit. Doch wenn es nicht läuft, läuft es nicht. So wie beim Testspiel in Willich.

Ritter und Ngombo fehlen im Training

Nach zehn Minuten musste Gartner beim 11:0-Sieg am Dienstagabend ausgewechselt werden. Das linke Knie machte nicht mehr mit. Am Mittwochmorgen schaute der Österreicher bedröppelt beim Training seiner Teamkollegen vorbei: auf Krücken und wortkarg. Neuigkeiten gab es ohnehin noch nicht zu vermelden. Der Arzttermin war erst um 14 Uhr.

Marlon Ritter ließ sich nicht auf dem Trainingsplatz blicken. Auch dem Zugang von Borussia Mönchengladbach droht eine längere Pause. Er war in Willich im relativ hohen Rasen hängengeblieben, fasste sich danach in die Leistengegend und musste ebenfalls vom Feld. Die Untersuchung steht noch aus. Entwarnung gab es dagegen bei Maecky Ngombo, der am Dienstag mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen hatte und beim Mittwochstraining ebenso wie Alexander Madlung (Rückenschmerzen) fehlte. Er habe sich nicht verletzt, hieß es vom Verein.

Wer war dabei?

Die Trainer Friedhelm Funkel und Peter Hermann arbeiteten bei der Hitze mit einem kleineren Team. Neun Spieler liefen Runden, acht wurden in die Übungen integriert: Ihlas Bebou, Kevin Akpoguma, Rouwen Hennings, Lukas Schmitz, Axel Bellinghausen, Oliver Fink, Adam Bodzek und Julian Schauerte, die in Willich wenig bis gar nicht gespielt hatten. Das Aufwärmen ging bei der Hitze schnell. Es folgten Passübungen, Torschusstraining und ein Angriffsspiel auf kleinem Feld. Nach 80 Minuten war die Einheit vorbei.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Christian Gartner auf Krücken, Entwarnung bei Maecky Ngombo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.