| 18.34 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Die Fans stehen hinter der Fortuna

Fortunen suchen nach Nürnberg-Pleite das Gespräch mit den Fans
Fortunen suchen nach Nürnberg-Pleite das Gespräch mit den Fans FOTO: Christof Wolff
Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat im fünften Ligaspiel die vierte Niederlage kassiert. Von den mitgereisten Fans wurden sie dennoch mit Applaus verabschiedet. Die Fortuna-Verantwortlichen zeigten sich begeistert. Von Christoffer Kleindienst

Es war irgendwie befremdlich und zugleich romantisch: Fortuna hatte gerade gegen den 1. FC Nürnberg verloren. Das Team hatte dabei vor allen Dingen in der Offensive eine ganz schwache Leistung gezeigt. Und wie war die Stimmung? Richtig gut. "Fortuna, Fortuna!" hörte man aus dem Block der Düsseldorfer, als die Spieler mit enttäuschten Mienen zu den mitgereisten Anhängern gingen.  

Es war ein klares Zeichen, das die Fans der Fortuna setzten. Sie stehen hinter der Mannschaft und dem Verein, der Umbruch darf auch Zeit in Anspruch nehmen – und sei es auf Kosten eines letzten Tabellenplatzes. Aus den Kreisen der Ultras ist zu hören, dass das neue Trainergespann ein Vertrauensvorschuss genießt. Es ist ein kostbares Gut für den kriselnden Zweitligisten, eine schlechte Stimmung bei den Heimspielen könnte den initiierten Umbruch mit Frank Kramer endgültig gefährden.

Die Fortuna-Verantwortlichen zeigten sich entsprechend begeistert. Bei "Sky" erklärte Kramer auf die Frage, ob er noch neue Spieler fordern wolle: "Ich werde keinen Spieler fordern. Unsere Fans unterstützen uns doch total. Ich vertraue der Mannschaft." Und auch Rachid Azzouzi interpretierte die Szene als ein positives Zeichen. "Die Reaktion der Fans ist sensationell. Sie zeigen, dass sie diesen Weg mitgehen wollen", so der Sportdirektor.

Das alles ist aber natürlich erstmal nur eine Bestandausfnahme. Dass die Fans die Mannschaft, die auf dem 18. Tabellenplatz rangiert, noch unterstützt, ist beeindruckend. Diese gute Stimmung ist auch dem – wenn auch erfolgslosen – leidenschaftlichen Offensivfußball der vergangenen Wochen geschuldet.

"Ob Unruhe nach dem Spiel herrscht, hängt von unserer Leistung ab.Wenn du nach dem Spiel in den Spiegel schauen kannst und sagst 'Ich habe alles gemacht', dann ist das schonmal ein Unterschied", sagte Kramer schon vor der Partie in Nürnberg. Eine weitere Leistung wie in Nürnberg wird eher früher als später für Unruhe sorgen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Die Fans stehen hinter der Fortuna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.