| 09.31 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Die Kandidaten für Fortunas Vorstand

Das ist Paul Jäger
Das ist Paul Jäger FOTO: rpo, Falk Janning
Düsseldorf. Der Aufsichtsrat von Fortuna Düsseldorf muss in den nächsten Tagen und Wochen den Vorstand neu zusammenstellen. Dabei geht es vor allem um ein stimmiges Konzept und darum, mit welchen Persönlichkeiten das umgesetzt werden kann. Von Thomas Schulze

Nach der Trennung vom Vorstandsvorsitzenden Dirk Kall gehören Fortunas Vorstand nur noch zwei Mitglieder an: Paul Jäger und Sven Mühlenbeck. Der Aufsichtsrat muss somit mindestens ein neues Mitglied in den Vorstand berufen, um wieder auf die in der Satzung vorgeschriebenen drei bis fünf Personen zu gelangen. Keine leichte Aufgabe für den neunköpfigen Aufsichtsrat, in dem es unterschiedliche Auffassungen gibt. Wichtig wäre, dass das Gremium zunächst einmal grundsätzliche Entscheidungen trifft: Wie viele Mitglieder sollen dem Vorstand angehören? Sollen es haupt- oder ehrenamtliche Personen sein? Welche Voraussetzungen müssen sie mitbringen? Wer soll das Gremium führen? Wir spielen verschiedene Szenarien durch.

Szenario 1 Paul Jäger, der unserer Zeitung exklusiv bestätigt hat, dass er für das Amt des Vorstandsvorsitzenden zur Verfügung steht, soll es machen. Dem Finanz-Chef, der seit 26 Jahren für den Verein tätig ist, wird die Vereinsführung übertragen. Seinem Wunsch entsprechend wird Thomas Allfos in den Vorstand berufen, damit dort auch ein Sportfachmann sitzt, der zudem über einen klangvollen Namen verfügt. Später könnte er in den Aufsichtsrat wechseln und, bei erfolgreicher Arbeit, würde Manager Rachid Azzouzi in den Vorstand aufrücken.

Szenario 2 Zum hauptamtlichen Vorstandsvorsitzenden wird ein externer Sportfachmann bestellt, wie zum Beispiel Dirk Dufner, der in Freiburg und Hannover als Manager tätig war. Er wird das Gesicht der Fortuna, während sich Paul Jäger weiterhin um die Finanzen kümmert.

Krisencheck: Fortunas Zwölfer-Rat FOTO: RP/Schnettler

Szenario 3 Als Vorstandsvorsitzender wird eine Integrationsfigur gesucht, die den Verein ähnlich wie früher Peter Frymuth ehrenamtlich führt. Diese souveräne Persönlichkeit sollte aus Düsseldorf kommen und der Fortuna verbunden sein. Rainer Pennekamp von den Stadtwerken, Josef Hinkel, der in Sachen Führung reichlich Erfahrung im Karneval gesammelt hat, oder der Unternehmer Thomas Timmermanns wären zum Beispiel Kandidaten.

Szenario 4 Um für frischen Wind zu sorgen, gehören dem Vorstand künftig wieder fünf Mitglieder an. Neben Paul Jäger (Finanzen) und Sven Mühlenbeck (Organisation) kämen drei Neue in das Gremium. Unter ihnen wäre Rachid Azzouzi, damit ein Sportfachmann dem Gremium vertreten ist. Vorstandsvorsitzender wird ein Moderator wie Josef Hinkel, der unterstützt wird von einem weiteren Mitglied wie zum Beispiel Dirk Gatzen von der Stadtsparkasse.

Spielerstatistiken von Fortuna Düsseldorf FOTO: Christof Wolff

Dem Aufsichtsrat bietet sich in der Krise die große Chance, den Verein neu auszurichten und stabiler aufzustellen. Dabei erscheint wesentlich, dass der künftige Vorstandsvorsitzende nicht weiter polarisieren darf, sondern eine Integrationsfigur sein muss. Und dass im Vorstand eines Vereins ein Sportfachmann sitzen muss, ebenso wie ein Finanzexperte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Die Kandidaten für Fortunas Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.