| 07.09 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna druckvoll zum Sieg

Fortuna testet erfolgreich gegen TuS Esens
Fortuna testet erfolgreich gegen TuS Esens FOTO: Christof Wolff
Langeoog. Die Düsseldorfer gewinnen das erste Testspiel der neuen Saison gegen den Fußball-Bezirksligisten TuS Esens standesgemäß mit 9:0. Joel Pohjanpalo trifft vor der Pause drei Mal. Von Thomas Schulze

Gleich bei seinem Amtsantritt hatte Frank Kramer eine Duftmarke gesetzt: "Ich will jedes Spiel gewinnen, auch jedes Trainingsspiel." Das war im ersten Testspiel natürlich nicht allzu schwer, denn der TuS Esens ist vor wenigen Wochen in die Fußball-Bezirksliga abgestiegen. So kam die Fortuna zu einem mühelosen 9:0 (6:0)-Erfolg.

Es war bereits der dritte Vergleich zwischen den beiden Vereinen. 1984 hatte der damalige Düsseldorfer Bundesligist mit Trainer Willibert Kremer 7:0 gewonnen. Mit demselben Ergebnis endete die Partie vor zwei Jahren.

Aber nicht nur das Resultat war diesmal anders. Fanden die Spiele zuvor in Esens statt, so diesmal auf neutralem Platz. Der TuS kam nach Langeoog, was allerdings einen höheren organisatorischen Aufwand erforderte. Denn da die letzte Fähre in Richtung Festland um 17.30 Uhr ablegt, musste gestern ein Sonderschiff eingesetzt werden. Es brachte die Spieler des TuS um 22 Uhr von der Insel, die heute früh wieder zur Arbeit gehen.

Fortunas Sommerzugänge 2015 FOTO: Christof Wolff

Auf der Insel war das Spiel einer der Höhepunkte dieses Sommers. In nahezu jedem Geschäft hing ein Plakat, das den Urlaubern Appetit auf das Spiel machen sollte. Der TSV Langeoog als Gastgeber hatte den Platz hergerichtet, und damit Kiebitze, die den Eintritt sparen wollten, sogar den Zaun mit einer Plastikplane zugehängt - ein bisschen Christo auf Langeoog.

"Für uns ist das Spiel eine Trainingseinheit", sagte Frank Kramer vor dem Anpfiff. "Da muss von Anfang an klar zu erkennen sein, dass wir das, was wir im Training machen, im Spiel auch umsetzen." Zunächst aber durften die Zuschauer die neuen schwarzen Auswärtstrikots der Fortuna bewundern.

Kurz vor dem Anpfiff lugte die Sonne hervor, so dass - abgesehen vom Wind - ideale Bedingungen herrschten. Joel Pohjanpalo zeigte, dass er die alte Saison abgehakt hat und in der neuen bereits torhungrig ist. Der Finne, der gemeinsam mit Michael Liendl in der Spitze spielte, erzielte so dann auch das erste Tor der Spielzeit 2015/16. Er ließ noch vor dem Pausenpfiff zwei weitere folgen und durfte dann in der Kabine bleiben.

Rund 100 Düsseldorfer - rot-weiße Fahnen am Fangzaun hingen aus Bilk, Unterrath, Ratingen, Mettmann und Meinerzhagen dort - waren auf die Insel gekommen, um sich gleich in diesem ersten Testspiel ein Bild von der Mannschaft zu machen. Dabei sorgte Fortuna vor allem über die rechte Seite für viel Druck. Vor der Pause tat sich dort der vom VfB Stuttgart gekommene Sercan Sarerer hervor, nach dem Wechsel der aus Hoffenheim gewechselte Kevin Akpoguma. Neben den Routiniers Karim Haggui und Adam Bodzek durfte der junge Kaan Akca durchspielen. Torhüter Tim Wiesner wurde in Durchgang zwei nicht ein einziges Mal ernsthaft geprüft. Der tapfere TuS kam kaum noch einmal über die Mittellinie, weil die Fortuna den Druck hoch hielt und damit die Marschroute von Trainer Frank Kramer befolgte.

****

Möchten Sie keine Fortuna-News verpassen? Dann folgen Sie unserer Fortuna-News-Seite auf Facebook!

 
 
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf druckvoll zum Testspielerfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.