| 18.41 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna ernennt Gerd Zewe zum Ehrenspielführer

Gerd Zewe wird vor VfB-Spiel geehrt
Gerd Zewe wird vor VfB-Spiel geehrt FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Gerd Zewe hielt der Fortuna 15 Spielzeiten lang die Treue, von 1972 bis 1987. Er prägte die erfolgreichste Ära des Vereins. Jetzt wurde er ausgezeichnet. Er ist der zweite Ehrenspielführer der Flingerner.

1972 kam Zewe als 22-jähriger Pädagogikstudent aus dem saarländischen Neunkirchen nach Düsseldorf. Er zeigte gleich in seinen ersten Partien sein großes Talent. Schnell wurde er zur Führungsfigur, schließlich zum Kapitän der Mannschaft, die sich in den 1970er Jahren als fester Bestandteil des oberen Bundesliga-Tabellendrittels etablierte. 

Die Höhepunkte in seiner 15-jährigen Zeit als Fortuna-Profi waren das Europapokal-Finale 1979 in Basel gegen den FC Barcelona sowie die drei DFB-Pokalendspiele von 1978 bis 1980 – nach den beiden letzten durfte Zewe als Kapitän jeweils die Trophäe in Empfang nehmen.

Gerd Zewe ist sozial engagiert

Doch all diese sportlichen Gründe sind nicht die einzigen, warum Fortuna den inzwischen 66-jährigen Zewe zum Ehrenspielführer ernannt hat. Der Ehrenrat des Vereins entschied sich nach einer Anregung der AG Fortuna-Geschichte dazu, und diese basierte nicht zuletzt auf dem großen sozialen Engagement Zewes etwa bei der Heranführung von Kindern und Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten an den Sport.

Zudem ist der frühere Nationalspieler Kapitän von Fortunas Traditionsmannschaft. Nach Hans Meck, Spieler von 1918 bis 1931, ist Zewe erst der zweite Ehrenspielführer des Flingerner Klubs.

(jol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf ernennt Gerd Zewe zum Ehrenspielführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.