| 16.01 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortunas Wege werden kürzer

Fortuna Düsseldorf Fans müssen künftig weniger fahren
FOTO: C. Schnettler
Düsseldorf. Duisburg, Paderborn und Bielefeld statt Aue, Ingolstadt und Aalen - Fortunas Fans müssen künftig weniger fahren. Wer alle 17 Auswärtsspiele sehen will, bringt 12.018 Straßenkilometer hinter sich. 13.944 waren es in der Vorsaison. Von Bernd Jolitz

Dass der Weg durch die Zweitliga-Saison ein steiniger ist, haben Fortuna und ihre Fans in der vergangenen Saison leidvoll erfahren. Platz zehn in der Abschlusstabelle war wohl kaum eine angemessene Entschädigung für die Treuesten der Treuen, die neben den 17 Heimspielen in der Arena auch noch die 13.944 Straßenkilometer auf der Hin- und Rückfahrt zu den 17 Auswärtspartien auf sich genommen hatten. Ob die am 24. Juli beginnende neue Saison erfolgreicher und somit erfreulicher wird, steht noch in den Sternen. Zumindest aber werden die Reisestrapazen für die Düsseldorfer Anhänger geringer. Wer überall dabei ist, wird am Saisonende nur noch 12.018 Straßenkilometer hinter sich gebracht haben.

Das Heimtrikot der Saison 15/16 FOTO: rpo, Falk Janning

Da der FC Erzgebirge Aue - wenn auch zum Leidwesen seiner vielen Freunde in Düsseldorf - ebenso abstieg wie der VfR Aalen und der FC Ingolstadt den Sprung in Liga eins schaffte, stehen drei der weitesten Auswärtstouren nicht mehr auf der Agenda. Dafür erleben die Vergleiche mit anderen NRW-Teams eine Renaissance. Gab es 2014/15 für Fortuna lediglich den Westschlager mit dem VfL Bochum, so stehen nun zusätzlich die Duelle mit den Drittliga-Aufsteigern MSV Duisburg und Armina Bielefeld sowie mit Erstliga-Absteiger SC Paderborn auf dem Programm. Auf ein klassisches Derby müssen die Düsseldorfer - auch wenn man das beim MSV nicht gern hört - jedoch mindestens ein weiteres Jahr warten.

Auch ohne die Reiseziele Aalen, Ingolstadt und Darmstadt (ebenfalls Aufstieg in die Bundesliga) bleibt das Autobahn-Teilstück der A3 zwischen Düsseldorf und Frankfurt das wichtigste für die Fortuna-Anhänger. Wenn sie nacheinander Richtung Frankfurt, Sandhausen, Karlsruhe, Fürth, Nürnberg, Freiburg und Heidenheim dort entlang gefahren sind, dürften sie jeden Meter Leitplanke kennen.

2. Bundesliga 14/15: Das ist das Abschlusszeugnis FOTO: dpa, dka kno

Fortunas Testspiele im Sommer: 27. Juni (14 Uhr) beim FC Wegberg-Beeck; 1. Juli (18 Uhr) beim TuS Haltern; 4. Juli (15.30 Uhr) gegen FSV Salmrohr in Gondenbrett, 17. Juli (18.30 Uhr) gegen Ipswich Town im Janes-Stadion (Saisoneröffnung).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf Fans müssen künftig weniger fahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.